NRW: AG Rheinland zurück im Internet

Köln - Knapp fünf Monate lang war von der „Aktionsgruppe Rheinland“ kaum noch etwas zu vernehmen. Im Internet meldet sich das Netzwerk „Autonomer Nationalisten“ aus der Region jetzt zurück.

„Unser Kampf geht weiter, bis dieses System untergeht und das wahre Deutschland endlich aufersteht!“, tönen die Rechts-„Autonomen“ auf ihrer neugestalteten Homepage. Meldungen, die Aktionsgruppe habe sich aufgelöst, seien „Schwachsinn“.

Beworben werden auf der Seite aktuell zwei Neonazidemonstrationen: in Remagen am 21. November und in Recklinghausen am 28. November. Der Aufmarsch in Remagen ist freilich nach dem derzeitigen Stand verboten.

Kontaktmöglichkeiten werden für Aachen, Bergisch Gladbach, Düren, Erftstadt, Köln, Leverkusen/Leichlingen, Pulheim und Solingen angeboten. (ts)