NRW: NPD-Nachwuchs will wieder aktiver werden

Witten – Die NPD-Nachwuchsorganisation „Junge Nationaldemokraten“ (JN) will offenbar im Vorfeld der Landtagswahlen wieder aktiver werden.

Als „Landeschef“ wird auf der Anfang des Monats neu eingerichteten Internetseite der JN Oliver Hürten aus Witten vorgestellt. In Witten unterhalten die JN auch eine Postfachadresse. Der 1982 geborene Hürten firmiert zugleich als „Stützpunktleiter“ der JN Rhein-Ruhr.

Als stellvertretender „Landeschef“ wird „Matthias H.“ aus Krefeld genannt. Dabei handelt es sich um den ein Jahr älteren Studenten Matthias Halmanns. Er ist zugleich „Stützpunktleiter“ der JN Niederrhein. Bei der Bundestagswahl im vorigen Jahr kandidierte er im Wahlkreis Krefeld II - Wesel II für die NPD.

Als weitere Ansprechpartner werden Marius Klein und Marcel Huesmann genannt. Klein tritt als „Regionalbeauftragter Ennepe-Ruhr/Wuppertal“ auf. Der 1989 geborene Auszubildende gehört für die NPD dem Stadtrat in Wetter an. Huesmann (geboren 1991 und ebenfalls Azubi) aus Münster fungiert als „Bezirksbeauftragter Münsterland/OWL“. (ts)