Lesetipp: Haverbeck-Prozess verschoben

Bielefeld/Vlotho – Eine für Mittwoch vor dem Landgericht Bielefeld anberaumte Berufungsverhandlung gegen die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) wurde kurzfristig abgesagt. In der ersten Instanz war Haverbeck wegen Beleidigung der Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Ein neuer Gerichtstermin findet voraussichtlich im Herbst statt. Der „blick nach rechts“ berichtet:

http://www.bnr.de/content/berufung-wegen-beleidigung

Meta