DO: DVU-Landesvorstand lehnt Fusion mit NPD „entschieden“ ab

Dortmund – In der Diskussion über die Mitgliederbefragungen zu einem Zusammenschluss von NPD und DVU, die derzeit in beiden Parteien laufen*, hat sich nun auch der nordrhein-westfälische Landesvorstand der „Deutschen Volksunion“ höchst offiziell zu Wort gemeldet. Erwartungsgemäß heißt es in der Erklärung, der Vorstand lehne die Fusion entschieden ab.

Wie berichtet**, hatte der Landesvorstand ein Ausschlussverfahren gegen den Parteivorsitzenden Matthias Faust in Gang gebracht. Das Bundesschiedsgericht der DVU enthob Faust seines Amtes und erklärte seinen Ausschluss. Der Rausschmiss beschäftigt derzeit die Gerichte. Der Ausgang ist offen.

Beide Seiten veröffentlichen jeweils nur Auszüge aus Gerichtsentscheidungen, die ihre eigene Sicht der Dinge zu bestätigen scheinen. Faust fühlt sich weiter als Parteichef; seine Gegner, darunter der DVU-Landes- und Dortmunder Kreisvorsitzende Max Branghofer, meinen, er habe nicht mehr das Recht, als Bundesvorsitzender zu agieren.

In der Erklärung des DVU-Landesvorstands vom heutigen Donnerstag heißt es, Faust habe „ohne Vertretungsvollmacht durch den DVU Bundesvorstand mit dem NPD Bundesvorsitzenden Udo Voigt über die Verschmelzung von DVU und NPD verhandelt“. Dieses „eigenmächtige Handeln des Herrn Faust“ sei umso verwerflicher, da er diese „Geheimverhandlungen“ mit Voigt bereits seit Februar führe – und dies ohne einen Beschluss des Bundesvorstands.

Bei allen Sitzungen des Bundesvorstands sei die Eigenständigkeit der Deutschen Volksunion als Partei betont und durch Beschluss bestätigt worden, erklärt die NRW-DVU. Die von Faust „satzungswidrig initiierte und durchgeführte Mitgliederbefragung“ diene allein dem Ziel, die DVU zu zerschlagen.

NPD-Funktionäre aus NRW äußern derweil die Auffassung, dass sich Branghofer allein aus höchst egoistischen Gründen so vehement für den Fortbestand der DVU einsetze: Im Falle einer Wiederholungswahl zum Dortmunder Stadtrat würde er nicht mehr auf den Stimmzetteln stehen, wenn die DVU in der NPD aufginge. (ts)

* http://www.bnr.de/content/ae-historischer-zusammenschluss-ae

** /nrwrex/2010/06/nrw-dvu-landesverband-verlangt-ausschluss-von-parteichef-matthias-faust

Meta