DO: Nur Kundgebung statt „Protestmarsch“ in Hörde

Dortmund – „Pro NRW“-Anhänger, die am Samstag in der Erwartung nach Dortmund-Hörde fahren, dort an einem „Protestmarsch“ teilzunehmen, könnten am Ende überrascht sein. Wie die WAZ-Internetplattform „derwesten.de“ heute berichtet, wird es nur eine stationäre Kundgebung der Rechtspopulisten geben*.

Angekündigt hatte „pro NRW“ in den letzten Wochen in ihren wiederholten Mitteilungen zum Thema wahlweise „eine politische Kundgebung samt Demonstration durch Dortmund-Hörde“, einen „Protestmarsch“, eine „große Protestdemo“, einen „Protestumzug“, einen „Demonstrationsumzug durch Hörde“ etc. pp..

Dass daraus offenbar nichts wird, hat „pro NRW“ bis zur Stunde nicht offiziell mitgeteilt. Im Gegenteil: Eine heute veröffentlichte Mitteilung zur Veranstaltung in Hörde wurde mit der Überschrift „Auf zur Pro-NRW-Demo am Samstag in Dortmund-Hörde!“ versehen. Die Rechtspopulisten erwarten dieser Mitteilung zufolge „bis zu 200 Demonstranten“. (ts)

* http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Dortmund-protestiert-gegen-Pro-NRW-id3227686.html

Meta