Lesetipp: Hetze gegen Migranten und Muslime bei „pro D“

Berlin/Köln – Lediglich an die 80 Anhänger kamen am Samstag zum großspurig angekündigten Parteitag von „pro Deutschland“ nach Berlin. Die Hälfte davon war mit einem Bus aus dem Rheinland angereist. Hetze gegen Migranten und Muslime stand im Rathaus Schöneberg auf der Tagesordnung, berichtet der „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/hetze-gegen-migranten-und-muslime

Meta