Presseschau: Streit um „Graue Wölfe“-Kongress in der Gruga-Halle

ESSEN – Die Messe Essen hat die städtische Veranstaltungshalle an türkische Rechtsextremisten vermietet. Nun hagelt es Kritik, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Am Samstag, 19. November, habe die vom NRW-Verfassungsschutz beobachtete „Föderation der Türkisch-Deutschen Idealistenvereine in Deutschland“ die Halle für ihren alle zwei Jahre stattfindenden Kongress gemietet, so die WAZ. 6500 Gäste erwarte die Föderation, die der rechtsextremen „Graue Wölfe“-Bewegung zugeordnet wird und die als deutsche Vertretung der nationalistischen türkischen Partei MHP gilt. Zum ausführlichen Bericht:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/streit-um-graue-woelfe-kongress-in-der-grugahalle-id6081500.html

Meta