Lesetipp: Feindseligkeiten und Zwietracht

SCHWELM/KÖLN – Thorsten Crämer, Mitglied des nordrhein-westfälischen NPD-Landesvorstands, sei aus der Partei ausgetreten, berichteten „parteifreie“ Neonazis aus Köln am heutigen Donnerstag. Crämer selbst widerspricht dieser Darstellung. Der NPD-Funktionär stehe im dringenden Verdacht, als langjähriger Kassenwart des Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Wuppertal mehrere tausend Euro Mitgliedsbeiträge und Spenden in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben, behauptet das „Freie Netz Köln“. Crämer widerspricht dieser Darstellung. Der Vorwurf der Veruntreuung sei „grober Unfug“. Mehr beim „blick nach rechts“:

Meta