Presseschau: Alte Synagoge in Detmold erneut geschändet

DETMOLD – Die Gedenkstätte Alte Synagoge in Detmold wurde in der Nacht zum Samstag erneut geschändet, berichtet die Lippische Landeszeitung. An einer Mauer sei eine Schmähschrift angebracht worden. Wie die Zeitung berichtet, wurde bereits in der Nacht vom 9. auf den 10. November auf den Gedenkstein am Standort der ehemaligen Synagoge in der Lortzingstraße ein Hakenkreuz und eine „88“ aufgesprüht. Zum Bericht:

http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/detmold/detmold/5602551_Gedenkstaette_Alte_Synagoge_an_der_Exterstrasse_erneut_geschaendet.html

Meta