Lesetipp: 380 Neonazis in Dortmund auf der Straße

DORTMUND – 380 Neonazis demonstrierten am Samstag in Dortmund für den Erhalt ihres „Nationalen Zentrums“. Der „blick nach rechts“ berichtet über die Veranstaltung, bei der die verschiedenen Gruppen der lokalen Szene den Schulterschluss übten, der Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke den Einheizer gab und bei der Alt-Neonazi Siegfried Borchardt – fast auf den Tag genau sieben Jahre, nachdem einer seiner „Kameraden“ in der U-Bahnstation Kampstraße einen Punker erstochen hatte – sagte, er rechne die „Bekämpfung der offenen Drogen- und Punker-Szene, insbesondere in U-Bahn-Stationen“, zu den Erfolgen des „Nationalen Widerstands“ in Dortmund. Zum Bericht:

http://www.bnr.de/artikel/hintergrund/martialischer-aufzug-in-dortmund-0