MG: „Überparteiliche“ Demonstration gegen Asylsuchende angekündigt

MÖNCHENGLADBACH – Der stellvertretende „pro NRW“-Vorsitzende Dominik H. Roeseler ruft für den 23. Mai zu einer „überparteilichen Bürgerversammlung“ in Mönchengladbach auf. Geplant ist eine Demonstration gegen eine Unterkunft für Asylsuchende mit dem martialischen Titel „Unsere Stadt, unsere Regeln – Asylwahnsinn stoppen“.

Unterstützung erhält der Mönchengladbacher Ratsherr von seiner Partei „pro NRW“, deren Vorstand sich jüngst auch an der Personalie Roeseler aufgespalten hat.  Mittlerweile ausgetretene Parteifunktionäre sahen in der großen Nähe, die Roeseler zu den „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) bzw. zum ähnlich ausgerichteten Vereins „Gemeinsam-Stark Deutschland“ pflegt, eine Beschädigung des Images der „Bürgerbewegung“.  Die Veranstaltung soll um 11 Uhr auf einem Parkplatz direkt vor der Unterkunft in der Aachener Straße mit einer Kundgebung beginnen und in einen „Demozug“ übergehen.

Meta