Bernd Schöppe

19. Mai 2015 | nrwrex

KÖLN/LEVERKUSEN – Ein seit Monaten in der „Bürgerbewegung pro NRW“ schwelender Machtkampf ist nun eskaliert. Gestern erklärten zwölf FunktionärInnen aus Köln, Aachen, Bonn und dem Rheinisch-Bergischen Kreis ihren Austritt aus der von Markus Beisicht geführten Partei. „Eine NPD 2.0 ist mit uns nicht zu machen“, schrieben sie in einer auf der Website von „pro Köln“ veröffentlichten Stellungnahme.  [...]

17. Dezember 2014 | nrwrex

LEVERKUSEN/KÖLN/DUISBURG – Markus Beisicht hat auch künftig die Zügel der selbst ernannten „Bürgerbewegung pro NRW“ fest in seinen Händen. Beim Parteitag am 6. Dezember in Leverkusen ist der Vorsitzende nach Angaben von „pro NRW“ „mit großer Mehrheit und ohne Gegenkandidat“ wiedergewählt worden. Dieses Ergebnis kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die rechtspopulistische Truppe aktuell in einer Krise befindet. In Duisburg haben sich Teile der Stadtrats-Fraktion von der Partei getrennt und wollen fortan als „pro Duisburg“ auftreten. [...]

21. Februar 2014 | nrwrex

KÖLN - Die "Pro Köln"-Ratsmitglieder Judith Wolter, Markus Wiener, Bernd Schöppe und Jörg Uckermann werden sich ab April vor dem Landgericht Köln verantworten müssen. Dort wird der Prozess wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrugs beginnen. Den "Pro"-FunktionärInnen wird vorgeworfen, durch gefälschte Unterlagen mehrere zehntausend Euro an Sitzungsgeldern und Fahrtkosten unrechtmäßig erhalten zu haben. Der "Kölner Stadtanzeiger" spricht von 350 Fällen: "2011 hatte Pro Köln mehr als 200 Belege für Fraktionssitzungen eingereicht.

 [...]
12. Juli 2013 | nrwrex

KÖLN –  Die Staatsanwaltschaft Köln hat gegen vier RatspolitikerInnen der „Bürgerbewegung pro Köln“ Anklage wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrugs erhoben. Dies berichtet der „Kölner Stadtanzeiger“ in seiner Onlineausgabe. Die extrem rechte Partei soll durch fingierte Abrechnungen von nicht stattgefundenen Fraktions- und Arbeitskreissitzungen mehrere zehntausend Euro Sitzungsgelder kassiert haben.

 [...]
21. Januar 2013 | nrwrex

DORMAGEN - „Pro NRW“ verfügt nicht länger über eine Fraktion im Stadtrat von Dormagen. Der vormalige Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende Daniel Schöppe erklärte vor wenigen Tagen seinen Austritt aus der Partei. Schöppe will nun mit dem ex-„pro NRW"-Funktionär Norbert Back die Fraktion „Ein Herz für Dormagen“ gründen.

Bereits Anfang Januar wurde bekannt, dass der "pro NRW"-Ratsherr Stephan Hövels nach Solingen verzogen und dort fortan als „Kreisbeauftragter“ für die rechtspopulistische Partei tätig ist.

 [...]
24. November 2010 | nrwrex

Köln – Bei „pro NRW“ gehört nicht nur das Klappern zum Handwerk, sondern auch und nicht zuletzt das Flunkern – zuweilen das hemmungslose, manchmal auch das diskretere.

 [...]
24. November 2010 | nrwrex

Duisburg – Eine Veranstaltung, drei Kundgebungen: Gegen die Tagung des NRW-Innenministeriums über Islamfeindlichkeit und Rechtsextremismus in der DITIB-Moschee in Duisburg-Marxloh protestierten am Dienstagvormittag rund 40 Vertreter von „pro NRW“ mit einer „Mahnwache“. Dies berichtet die Rheinische Post. Gleichzeitig demonstrierten die Aktionsgemeinschaft für Toleranz und Zivilcourage und das Marxloher Bündnis mit jeweils 50 Teilnehmern gegen die Rechtspopulisten. Zum Bericht der Rheinischen Post mit dem Titel „Rosen für Toleranz, Pfiffe für ,pro NRW’“:

 [...]
9. Februar 2010 | nrwrex

Troisdorf – Dieter Danielzick, einst „Generalsekretär“ der rechten Kleinstpartei „Ab jetzt... Bündnis für Deutschland“, dann  stellvertretender Vorsitzender von „pro NRW“ und inzwischen parteiloser Landtagskandidat der „Deutschen Partei“, rechnet mit „pro“-Chef Markus Beisicht und der Führungsclique der selbsternannten „Bürgerbewegung“ ab.

 [...]
18. November 2009 | nrwrex

Düsseldorf – Die Rechtspopulisten von „pro NRW“ starten einen neuen Versuch, endlich auch in Düsseldorf Fuß zu fassen.

„Durchbruch in der Landeshauptstadt“ titelt der „pro NRW“-Autor gewohnt vollmundig über einem Bericht, der sich mit einer „gut besuchten Mitgliederversammlung“ am Dienstag beschäftigt. Neuer Kreisvorsitzender wurde dem Bericht zufolge Manfred Linn, der als Doktor der Pädagogik mit einer „renommierten Praxis in Düsseldorf“ vorgestellt wird.

 [...]