Emmendingen

10. September 2013 | nrwrex

DORTMUND/BAWÜ – Auf dem neonazistischen Aufmarsch am 31. August in Dortmund verletzte ein Neonazi aus Baden-Württemberg  durch den Wurf eines Böllers fünf Neonazi-GegnerInnen. Nun sitzt er in Untersuchungshaft. Er soll auch den Bau eines weiteren Sprengsatzes in Auftrag gegeben zu haben, mit dem er gegen „politische Gegner“ vorgehen wollte.

Der "blick nach rechts" berichtet.

--

Update vom 11.

 [...]