Griechenland

7. November 2013 | nrwrex

DORTMUND – Der Dortmunder Kreisverband von „Die Rechte“ will am Freitag, den 8. November eine ihrer kleinen Kundgebungen in Dortmund durchführen. Die um 19:15 Uhr an der  Katharinentreppe beginnende „Mahnwache“ steht unter dem Motto „Solidarität mit Golden Dawn!“. Anlass ist die Ermordung zweier Anhänger der griechischen neofaschistischen Partei „Goldene Morgenröte“ (Golden Dawn/Χρυσή Αυγή), die vor einer Woche auf offener Straße vor einem Büro ihrer Partei erschossen wurden. Die griechische Rechte macht Linke für das Attentat verantwortlich.

 [...]
Woraus schöpft die „Goldene Morgenröte“ (Chrysi Avgi) ihre Stärke?

Der plötzliche parlamentarische Wahlerfolg der „Chrysi Avgi“ 2012 in Griechenland bescherte dieser nazistischen Bande 18 Abgeordnete und steigerte die täglichen Provokationen ihrer Anhänger_innen innerhalb und außerhalb des Parlaments, oft auch außerhalb des Gesetzes. Solche Erfolge lassen fast automatisch eine Frage wieder aufkommen, die zwar immer wieder gestellt, gewöhnlich jedoch mit einer gewissen Verlegenheit behandelt wird: Woraus schöpft die „Chrysi Avgi“ ihre Stärke? Diese Frage ist von grundlegender Bedeutung, wenn wir die Dynamik dieser nazistischen Formation in der griechischen Gesellschaft und auf der politischen Bühne verstehen möchten.

20. Februar 2013 | nrwrex

DORTMUND - Neonazis um den heutigen NRW-Landesvorsitzenden der Partei "Die Rechte", Dennis Giemsch, intensivieren ihre Beziehungen zu Organisationen der extremen Rechten in Südosteuropa. Wie es in Berichten der Szene heißt, habe eine "Delegation aus Dortmund" im laufenden Monat zuerst Griechenland und dann Bulgarien bereist; konkreter Anlass seien jeweils Demonstrationen gewesen.

Der "Imia-Marsch" und die Ehrung deutscher Militärs

 [...]
8. Februar 2012 | nrwrex

ATHEN/DORTMUND – Deutsche Neonazis reisten Ende Januar nach Athen. Sie sahen ein daniederliegendes Land – und erlebten eine Neonazi-Partei, die von der Krise zu profitieren hofft. Mit von der Partie waren offenbar auch Neonazis aus dem Ruhrgebiet. Dortmunder „Kameraden“ berichteten per Live-Ticker von einer Demonstration aus der griechischen Hauptstadt. Der „blick nach rechts“ berichtet:

http://www.bnr.de/artikel/hintergrund/schuetzenhilfe-fuer-die-griechischen-kameraden

 [...]
16. Juli 2011 | nrwrex

DÜSSELDORF – Geringer kann die Außenwirkung einer Kundgebung schwerlich ausfallen: Auf einem Parkstreifen an der Achenbachstraße neben dem griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf, abseits aller Passantenströme, veranstaltete „pro NRW“ am Samstagnachmittag eine „Mahnwache“.

 [...]
15. Juli 2011 | nrwrex

LEVERKUSEN – „Pro NRW“ zieht es beim morgigen „Landesaktionstag“ der Partei gegen die „Euro-Abzocke“ offenbar unter anderem vor griechische Konsulate oder EU-Vertretungen.

Angeblich wollen die Rechtspopulisten am Samstag in mehr als 40 Städten Aktionen starten. „Wir werden Mahnwachen vor neuralgischen Punkten durchführen, überall in Nordrhein-Westfalen gibt es griechische Konsulate oder EU-Vertretungen“, zitiert die rechte Internetseite „BlaueNarzisse“ den „pro NRW“-Chef Markus Beisicht.

 [...]
21. Juni 2011 | nrwrex

„Nicht mit uns! Wir Deutsche gehen auf die Barrikaden, wenn wir weiter ausgepresst werden wie eine Zitrone, unser Geld ins Ausland verschoben wird und wir gleichzeitig immer noch mehr finanzielle Einschnitte, ein brutal hohes Steuerniveau und Belastungen wie ein höheres Renteneintrittsalter, Billigjobs und Ähnliches ertragen müssen!“

 [...]
20. Mai 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische NPD hat sich bei der griechischen Neonazi-Gruppe „Golden Dawn“ mit ihrer „Protestkundgebung“ vor dem Düsseldorfer Generalkonsulat des krisengeschüttelten Landes Ende April* keine Freunde gemacht.

NPD und „Golden Dawn“ arbeiten seit etwa fünf Jahren in der „Europäischen Nationalen Front“ zusammen. Doch die Eintracht ist nun gestört.

 [...]
29. April 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Zu gerne hätte die NPD erfolgreich angeknüpft an Stimmen und Stimmungen in Sachen Griechenland-Hilfe. Doch die Rechnung, mit einer wahlweise als „Mahnwache“ und als „Protestkundgebung“ angekündigten Veranstaltung vor dem griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf in diesen Wahlkampfzeiten populistisch punkten zu können, ging nicht auf.

 [...]
27. April 2010 | nrwrex

Düsseldorf – In ihrer Ablehnung von Griechenland-Krediten sind sich die extrem rechten Parteien NPD, „pro NRW“ und „Republikaner“ im nordrhein-westfälischen Wahlkampf einig. Die NPD hat jetzt sogar eine „Protestkundgebung“ zum Thema angemeldet.

Stattfinden soll sie am kommenden Donnerstagvormittag vor dem griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf. „Deutsches Geld für deutsche Interessen - keine Finanzhilfen für Griechenland!“ soll das Motto sein.

 [...]