Hannover

25. Juni 2015 | nrwrex

KÖLN/ESSEN - „Köln 2.0 – friedlich und gewaltfrei gegen islamischen Extremismus“ - unter diesem Motto hat der „pro NRW“ -Vize Dominik Roeseler für den 25. Oktober 2015 einen Aufmarsch angemeldet. Dies wurde durch Recherchen von „Faszination Fankurve“ bekannt. [...]

20. Dezember 2014 | nrwrex

WESTLICHES RUHRGEBIET – Um die „Hooligans gegen Salafisten“ (HogeSa) ist es seit ihrer Kundgebung Mitte November in Hannover (nrwrex berichtete) relativ ruhig geworden. Weitere Aufmärsche fanden nicht statt. Ein Teil des HogeSa-Klientels beteiligte sich aber an den Aktionen von PEGIDA und deren Ablegern. Im neuen Jahr will aber auch HogeSa wieder auf die Straße gehen. In einer Stellungnahme wird für Februar ein Aufmarsch im „Osten“ und für April einer im „Süden“ angekündigt. Am 24.

 [...]
18. November 2014 | nrwrex

DORTMUND/HANNOVER - Zwischen 2000 und 3000 Menschen nahmen am Samstag an der Kundgebung der „Hooligans gegen Salafisten”(HoGeSa) in Hannover teil. Wie zuvor bei den HoGeSa-Aktionen in und Köln setzten sich die Teilnehmenden größtenteils aus rechten Hooligans und Neonazis zusammen, viele waren aus Nordrhein-Westfalen angereist. Auf der HoGeSa-Bühne in Hannover sprach zudem der Düsseldorfer Alexander Heumann. Er gründete im September die als Zusammenschluss von Rechtsaußen-Mitgliedern der AfD fungierende „Patriotische Plattform NRW“.

 [...]
5. November 2014 | nrwrex

LEVERKUSEN – Die selbsternannte "Bürgerbewegung pro NRW" hat ihren stellvertretenden  Parteivorsitzenden und Mönchengladbacher Ratsherrn Dominik Roeseler für sein Mitwirken an der Demonstration der "Hooligans gegen Salafisten" (nrwrex berichtete) lediglich verwarnt. Auf einer am Sonntag abgehaltenen außerordentlichen Vorstandstagung sei ihm eine "scharfe Rüge" erteilt worden, so "pro NRW". Die Anmeldung der HoGeSa-Demonstration am 26. Oktober sei "grob parteischädigend" gewesen. Ein Parteiausschluss droht Roeseler aber erst im Wiederholungsfall.

 [...]
2. Juli 2013 | nrwrex

KÖNIGSWINTER (RHEIN-SIEG-KREIS) - Das "Haus Schlesien" in Königswinter setzt die "Landsmannschaft Schlesien" wegen rechtslastiger Äußerungen ihres Bundesvorsitzenden vor die Tür. Landsmannschafts-Chef Rudi Pawelka hatte beim "Deutschlandtreffen" der Schlesier am 22. und 23. Juni in Hannover mit der Forderung für einen Eklat gesorgt, Polen und die Tschechische Republik müssten sich für die Umsiedlung der Deutschen infolge des Zweiten Weltkriegs entschuldigen.

 [...]
12. Juni 2013 | nrwrex

DORTMUND – Anfang Juni kündigte die Möchtegernpartei „Die Rechte“ einen Aufmarsch für den 31. August in Dortmund an, der offenbar die bisherige "Nationaler Antikriegstags"-Demo des im August 2012 verbotenen "Nationalen Widerstands Dortmund" am ersten Samstag im September ersetzen soll (nrwrex berichtete).

Zwischenzeitlich wurde von Seiten der Demo-OrganisatorInnen um den Dortmunder Dennis Giemsch die RednerInnenliste für den Aufmarsch veröffentlicht. Sprechen sollen Siegfried Borchardt "sowie Ursula Haverback [sic!

 [...]
29. Februar 2012 | nrwrex

MÜNSTER/AHLEN/HANNOVER – Der Ex-Ahlener und jetzt vermutlich in Niedersachsen lebende Neonazi Daniel B. hat offenbar ein neues Betätigungsfeld gefunden: als Mitglied des „Kameradschaftsdienstes“. Unter dieser Bezeichnung hat sich eine neue Gruppe von „Demo-Sanis“ gebildet, die am kommenden Samstag beim Neonazi-Aufzug in Münster* mit von der Partie sein soll.

Münster sei der erste Einsatz des „Kameradschaftsdienstes“, heißt es in einer heute in einem Internetforum der Szene veröffentlichten Erklärung.

 [...]
30. September 2011 | nrwrex

MARL – Es mag ein Zufall sein: Just einen Tag vor dem für Samstag angekündigten Aufmarsch in Hamm veröffentlichte eine kleinere Gruppe der Szene aus dem nördlichen Ruhrgebiet eine grundsätzliche Kritik an „typischen“ Neonazi-Demonstrationen.

 [...]