Herzebrock-Clarholz

23. Juli 2013 | nrwrex

HERZEBROCK-CLARHOLZ (KREIS GÜTERSLOH) - Die kürzlich in die Schlagzeilen geratene mutmaßliche „Werwolf“-Zelle schweizerischer und deutscher Neonazis sei "nicht die einzige rechte Gruppe, die derzeit unter Terrorverdacht steht", so die "Stuttgarter Zeitung" gestern .

 [...]
9. Juli 2012 | nrwrex

Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) - Am Samstag, 7. Juli, durchsuchten PolizeibeamtInnen neben Objekten in Brandenburg und Berlin auch mehrere in Nordrhein-Westfalen, spiegel online und andere Medien, zum Beispiel die Berliner Zeitung und das Westfalen-Blatt berichteten. Fünf Personen, vier Männer und eine Frau, werden beschuldigt, eine bewaffnete Gruppe gebildet und gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben. Auf die Gruppe aufmerksam geworden seien die ErmittlerInnen, als am 22. März in Herzberg (Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg) ein an einem Herzinfarkt verstorbener Neonazi in einer Pension aufgefunden wurde. In seinem Gepäck wurden scharfe Waffen nebst Munition gefunden, der "Spiegel" berichtet hierüber in seiner aktuellen Ausgabe, der Artikel ist auf linksunten dokumentiert. Hauptbeschuldigter soll der seit vielen Jahren in der neonazistischen Szene aktive Meinolf Schönborn aus dem ostwestfälischen Herzebrock-Clarholz sein. Schönborns Lebensgefährtin soll die Herzberger Pension gepachtet haben, in der ein neonazistisches Schulungszentrum eingerichtet werden sollte.

-

Auch der "blick nach rechts" berichtet anlässlich der Razzia über Meinolf Schönborn.

NRW rechtsaußen dokumentiert aus aktuellem Anlass einen LOTTA-Artikel über Meinolf Schönborn, erschienen im Frühjahr 2010 in der LOTTA-Ausgabe #38.

 [...]
20. August 2011 | nrwrex

HERZEBROCK-CLARHOLZ – Er wolle künftig die freiheitlich demokratische Grundordnung achten, seine politischen Aktivitäten einstellen, gar ins Ausland auswandern und nur noch T-Shirts mit Feuerwehr-Motiven verkaufen. So schmeichelte sich der wegen Volksverhetzung angeklagte, damals 51-jährige Neonazi Meinolf Schönborn im August 2006 bei Richtern des Dortmunder Landgerichtes ein, um mit einem milden Urteil davonzukommen. Seine Rechnung ging seinerzeit auf.* Geworden ist aus seinen Beteuerungen erwartungsgemäß: nichts.

 [...]
29. November 2010 | nrwrex

Herzebrock-Clarholz/Schwarzenborn – Zu einer Winter-Sonnenwendfeier lädt die „Neue Ordnung“, der jüngste Organisationsansatz des ehemaligen Vorsitzenden der 1992 verbotenen „Nationalistischen Front“, Meinolf Schönborn (55), ein.

Am 18. und 19. Dezember sollen sich die Teilnehmer auf dem Anwesen „Haus Richberg auf dem Knüll“ von Manfred Roeder im hessischen Schwarzenborn zusammenfinden.

 [...]
21. Juni 2010 | nrwrex

Herzebrock-Clarholz – Der „Z-Versand“ (Kreis Gütersloh) des einschlägig verurteilten Neonazis Meinolf Schönborn, bietet neuerdings auch Armbrüste aus dem Hause Barnett zum Verkauf an. Der „blick nach rechts“ berichtet:

http://www.bnr.de/content/treffgenaue-armbrueste

 [...]
10. Dezember 2009 | nrwrex

Herzebrock-Clarholz – Statt sich aller politischen Aktivitäten zu enthalten und nur noch mit Feuerwehr-T-Shirts zu handeln, wie er dies vor drei Jahren versprochen hatte, ist Meinolf Schönborn immer noch in der Neonaziszene aktiv.

 [...]