HJ

3. Februar 2012 | nrwrex

WITTEN/KARLSRUHE – Darf das Lied „Ein junges Volk steht auf“ bei Neonazi-Demos gesungen werden? Nein, urteilte im August das Amtsgericht Bad Säckingen – und wurde nun vom Oberlandesgericht Karlsruhe bestätigt. Es bleibt bei einer Geldstrafe für einen 20-Jährigen aus Laufenburg. Der junge Mann hatte das HJ-Lied bei einer Kundgebung der Neonazi-Szene in Witten gesungen. Die obergerichtliche Entscheidung werde richtungweisend für andere Gerichte sein, die sich künftig mit dem Lied zu befassen haben, meint die Badische Zeitung, die über das Gerichtsverfahren berichtet:

 [...]
9. Juni 2011 | nrwrex

Recklinghausen/Köln – Die Neonazi-Kontakte des Recklinghäuser „pro NRW“-Kreisvorsitzenden Werner Peters beschränkten sich offenbar nicht nur auf die regionale Szene.* Er soll auch an mindestens einem Treffen der Kölner Neonazis rund um Axel Reitz teilgenommen und sich anderntags voll des Lobes gezeigt haben.

6. November 2009, irgendwo in der Nähe von Köln: Die „Freien Kräfte Köln“ haben zur „Kampfversammlung“ eingeladen. Mit dabei ist nach Informationen von „NRW rechtsaußen“ auch Peters, der zu diesem Zeitpunkt seit zwei Monaten Mitglied bei „pro NRW“ ist.

 [...]
31. Mai 2011 | nrwrex

Hamm – Wie im vorigen Jahr planen Neonazis auch in diesem Oktober wieder eine Demonstration in Hamm. Beginnen soll sie am 1. Oktober am Hauptbahnhof.

Das Thema ist dem des vorigen Jahres sehr ähnlich: Wieder soll es um den halluzinierten „Volkstod“ gehen. „Das System bringt uns den Volkstod! – Freie Völker statt freie Grenzen!“ war das Motto vor Jahresfrist; diesmal lautet es: „Den deutschen Volkstod stoppen! Wir lassen uns nicht BRDigen!“

Erwartet werden kann wie 2010 dumpfe „Ausländer Raus“- und NS-Rhetorik.

 [...]
7. Oktober 2010 | nrwrex

Hamm – Das dürfte manchem Neonazi überhaupt nicht gefallen: Das HJ-Lied „Ein junges Volk steht auf“ soll bei der Demonstration der Szene am 23. Oktober nicht gesungen werden.

Dabei hatten Neonazis besonders aus NRW das „Pflichtlied“ der Hitlerjugend fast schon zu ihrem Kampfgesang bei Demos gemacht. Als 500 von ihnen im vorigen November in Recklinghausen durch die Straßen zogen, grölten sie es*. Ebenso, als 70 bis 80 Neonazis Ende August in Witten auf den Rathausplatz stürmten** oder als 500 Nachwuchs-Nazis am 4.

 [...]
31. August 2010 | nrwrex

Witten – Die Neonazi-Kundgebung am Samstag in Witten (/nrwrex/2010/08/endo-mit-hj-lied-auf-den-rathausplatz) wird ein juristisches Nachspiel haben. Die Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt gegen jene Neonazis, die mehrmals das HJ-Lied „Ein junges Volk steht auf“ sangen. Das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet:

http://www.derwesten.de/staedte/witten/Abgesang-auf-die-HJ-Hymne-id3632930.html

 [...]
28. November 2009 | nrwrex

Recklinghausen – Etwa 500 Teilnehmer wurden nach Angaben der Polizei am Samstag in Recklinghausen bei einer Neonazi-Demonstration unter dem Motto „Für ein Recht auf Zukunft - Arbeit, Freiheit, Brot durch nationalen Sozialismus“ gezählt.

 [...]