JN

5. Juni 2011 | nrwrex

Krefeld – Neonazis von den „Jungen Nationaldemokraten“ (JN) in NRW planen für den 9. Juli erneut eine Kundgebung in Krefeld.

Anlass ist der am 12. Juli vor dem Krefelder Landgericht anstehende Prozessauftakt gegen Olaf. H.. Er ist angeklagt, Anfang September letzten Jahres den zehnjährigen Mirco entführt, sexuell missbraucht und umgebracht zu haben. „Todesstrafe für Kinderschänder“ soll das Motto der Neonazi-Veranstaltung am Neumarkt in der Stadtmitte sein, die von 15 bis 18 Uhr dauern soll.

 [...]
4. Juni 2011 | nrwrex

Bochum – „Freiheit für Andre Z. ,Linke Lügen Stoppen’“ nennt sich eine Facebook-Seite, die „Kameraden“ des unter anderem wegen Brandstiftung und einer Sprengstoffexplosion angeklagten ehemaligen Bochumer NPD-Jugendbeauftragten angelegt haben. Wie es scheint, kommt diese Solidarisierung etwas zu spät.

 [...]
27. Mai 2011 | nrwrex

Bochum – Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat der u.a. unter anderem wegen Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion angeklagte Andre Z. heute vor dem Bochumer Landgericht zu der gegen ihn erhobenen Klage ausgesagt. Sein Verteidiger Jochen Lober informierte zudem darüber, dass sein in U-Haft sitzender Mandant seinen Austritt aus der NPD und ihrer Jugendorganisation „Junge Nationaldemokraten“ erklärt habe. Der „blick nach rechts“ über den zweiten Verhandlungstag:

 [...]
23. Mai 2011 | nrwrex

Bochum – Ein 19-jähriger NPD-Aktivist aus Wattenscheid ist am vergangenen Freitag kurz vor seinem Prozess am Bochumer Landgericht verhaftet und in U-Haft gesperrt worden. Dies berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Der Wattenscheider, der sich ab Dienstag unter anderem wegen schwerer Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion verantworten muss (/nrwrex/2011/05/bo-npd-nachwuchskraft-ab-dienstag-vor-gericht), stehe im Verdacht, am vergangenen Freitagmorgen zwei pyrotechnische Gegenständige gezündet zu haben.

 [...]
22. Mai 2011 | nrwrex

Bochum – Der Wattenscheider Neonazi Andre Z. muss sich ab Dienstag vor dem Landgericht in Bochum verantworten.

Vorgeworfen wird dem 19-Jährigen einer Mitteilung des Gerichts zufolge unter anderem schwere Brandstiftung, das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, gefährliche Körperverletzung, falsche Verdächtigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.* Bis zum 14. Juni sind nach derzeitigem Stand fünf weitere Verhandlungstermine anberaumt.

Ereignet haben sich die Taten, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, zwischen dem 30.

 [...]
2. Mai 2011 | nrwrex

Bochum/Geldern/Stolberg – Bei Demonstrationen „parteifreier“ Neonazis scheint man ihn nicht mehr in den eigenen Reihen haben zu wollen.

 [...]
24. April 2011 | nrwrex

„Ansprechpartner für die ethnologische Jugend Deutschlands.“

Die „Jungen Nationaldemokraten Nordrhein-Westfalen“ in ihrem Facebook-Profil über sich selbst.

 [...]
6. März 2011 | nrwrex

Bochum/Dortmund – Die nordrhein-westfälische NPD scheint eine neue Kundgebungsstrategie für sich entdeckt zu haben: Ohne öffentliche Ankündigung und damit möglichst ohne „Störung“ durch Gegendemonstranten soll es auf die Straße gehen – was im Gegenzug aber auch bedeutet, dass es ein kleines, überschaubares Häuflein bleibt, das für die NPD demonstriert.

Öffentlich durchgesickert war in der vorigen Woche, dass die NPD für Samstag eine Kundgebung in Dortmund an den Katharinentreppen angemeldet hatte. Doch diese Anmeldung wurde zwei Tage zuvor zurückgezogen.

 [...]
2. März 2011 | nrwrex

Berlin/Bochum – Die weltweit größte soziale Internetplattform Facebook gerate bei der Abwehr rechtsradikaler Propaganda im Netz in die Defensive, schreibt Stefan Wiechmann bei vorwaerts.de. Bei der Kampagne „Soziale Netzwerke gegen Nazis“ fehle das sonst allgegenwärtige Facebook-Logo. Die Seite überlasse den Kampf gegen Rechts ihren Mitgliedern. Als ein Beispiel für das Agieren von Neonazis bei Facebook wird – wieder einmal – der Bochumer NPD- und JN-Nachwuchsfunktionär Andre Zimmer genannt. Zum vorwaerts.de-Bericht:

 [...]
23. Februar 2011 | nrwrex

Bochum – „Unschöne Vorwürfe“ seien es, die gegen ein NPD- und JN-Mitglied erhoben würden, meint die Bochum-Wattenscheider NPD, nachdem das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet hatte, die Staatsanwaltschaft habe gegen einen jungen Aktivisten der Partei wegen des Verdachts der Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion Anklage erhoben.* Ein Schuldeingeständnis des 19-jährigen Wattenscheiders werde es aber nicht geben, betont die NPD.

In der Anklage sticht der Vorwurf des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion hervor. Am 9.

 [...]