Klaus Schäfer

26. Mai 2014 | nrwrex

DORTMUND – Mit Gewalt versuchte sich gestern Abend eine Gruppe Neonazis Zutritt zum Dortmunder Rathaus zu verschaffen. In „SA-Manier“ hätten die Mitglieder der Partei „Die Rechte“ versucht, das Rathaus zu stürmen, schreibt das antifaschistische Bündnis „Blockado“. AntifaschistInnen und PolitikerInnen der demokratischen Parteien stellten sich den Neonazis auf den Treppen des Rathauses in den Weg. Diese schlugen unvermittelt auf sie ein. Flaschen flogen, Pfefferspray lag in der Luft.

 [...]
8. April 2011 | nrwrex

Dortmund – Das Disziplinarverfahren gegen Dortmunds Ex-Feuerwehrchef Klaus Schäfer wegen dessen Neonazi-Kontakten tritt auf der Stelle, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Offenbar lasse der ermittelnde Staatsschutz mit seinem Bericht noch auf sich warten. Wenn das Verfahren sich wie bisher hinziehe, würden noch Dienstbezüge bis zum 60. Lebensjahr von rund 400.000 Euro anfallen. Zum Bericht:

 [...]
6. August 2010 | nrwrex

Dortmund – Das interne Ermittlungsverfahren gegen Dortmunds Ex-Feuerwehrchef Klaus Schäfer, das eigentlich bis zum 10. August abgeschlossen sein sollte, dauert weiter an. Schäfer bleibt vom städtischen Dienst suspendiert. Die Suspendierung war vor einem Vierteljahr ausgesprochen worden, als seine Nähe zur Neonazi-Szene bekannt geworden war. „derwesten.de“ und die Ruhr Nachrichten berichten:

 [...]
27. Juli 2010 | nrwrex

Dortmund – Noch bis zum 10. August hat die Stadt Dortmund Zeit, ein formelles Disziplinarverfahren gegen Klaus Schäfer, den Leiter des Instituts für Leiter des Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie, zu eröffnen oder die Ermittlungen einzustellen. Schäfer hatte an Neonazi-Demonstrationen teilgenommen. Das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet:

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Fall-Schaefer-Entscheidung-bis-10-August-id3293401.html

 [...]
9. Juli 2010 | nrwrex

Dortmund – Die Stadt Dortmund hat noch keine Entscheidung über die berufliche Zukunft des vom Dienst suspendierten Klaus Schäfer getroffen. Dies berichten die Ruhr Nachrichten. Der Leiter des Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie hatte sich mehrfach mit Neonazis getroffen und an deren Demonstrationen teilgenommen. Zum Text der Ruhr Nachrichten:

 [...]
5. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Der durch seine Neonazi-Kontakte aufgefallene, vom Dienst suspendierte Chef des Dortmunder Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie, Klaus Schäfer, hatte stets auch Zugang zu Geheimwissen, melden die Ruhrnachrichten. Er sei unter anderem in die „Terrorismusabwehr in Großstädten“ involviert gewesen und habe mit der Polizei in einem Forschungsprojekt zusammengearbeitet. Die Westfälische Rundschau dokumentiert ein Bild, das Schäfer bei der Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5. September letzten Jahres in Dortmund zeigt.

 [...]
3. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Dortmunds Ex-Feuerwehrchef Klaus Schäfer räumt weitere Kontakte zur rechten Szene ein. Er habe in den vergangenen sechs Monaten "regelmäßig" an "politischen Diskussionen" in einer Kneipe im Kreuzviertel teilgenommen, berichten die Ruhrnachrichten. Völliges Unverständnis herrsche in der Verwaltung und in den Parteien angesichts Schäfers Aktivitäten, meldet die Westfälische Rundschau. Wie die WDR-Lokalzeit am Abend berichtete, hat Schäfer inzwischen eingeräumt, auch an der Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5.

 [...]
1. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Es war eine der kleineren Neonazi-Aktionen, wie sie Dortmund in den letzten Jahren neben den größeren Veranstaltungen der Szene zum 1. Mai oder 1. September schon zuhauf erlebt hat. Und doch könnte die Demonstration am Freitagabend mit rund 85 Teilnehmern noch zu einigen Diskussionen führen.

 [...]