Lars Seidensticker

26. Mai 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Die „Bürgerbewegung pro Deutschland“ will ihren Sitz von Köln nach Berlin verlegen. Der schwedische Unternehmer Patrik Brinkmann löst Manfred Rouhs als Vorsitzender der Rechtspopulistentruppe ab. Rouhs wird Generalsekretär der Partei und der niedersächsische „pro“-Kommunalpolitiker Lars Seidenstickter ihr Bundesgeschäftsführer. Der „blick nach rechts“ berichtet über den „Kreuzzug“ von „pro Deutschland“ in der Hauptstadt:

http://www.bnr.de/content/ae-kreuzzug-ae-in-der-hauptstadt

 [...]