Remscheid

15. April 2014 | nrwrex

DÜSSELDORF - „Die Zahl der Mandate von derzeit einigen Dutzend auf 150 – 200“ steigern, möchte „pro NRW“ am 25. Mai. Die Zahl der Antritte wurde jedoch in den letzten Monaten immer geringer.

 [...]
10. April 2014 | nrwrex

DÜSSELDORF - Insgesamt 24 Kommunalwahlantritte zu Stadträten und Kreistagen hatte die selbsternannte "Bürgerbewegung pro NRW" angekündigt. Doch täglich werden es weniger.

“Fakten und Zahlen lügen bekanntlich nicht" - mit diesen Worten ließ sich vorgestern der "pro NRW"-Häuptling Markus Beisicht zitieren.

 [...]
21. März 2014 | nrwrex

NORDRHEIN-WESTFALEN - "Lichterketten gegen Armutszuwanderung, Asylmissbrauch und Überfremdung" in diversen NRW-Städten hatte "pro NRW" Mitte Februar für die Wochen vor den Kommunal- und Europawahlen (25. Mai) angekündigt, stattfinden sollen sie ab dem 1. Mai (nrwrex berichtete). Am heutigen Freitag veröffentlichte die Partei nun Details. Außerdem wurde am Rande ein weiterer Kommunalwahlantritt in Wesseling (Rhein-Erft-Kreis) angekündigt.

Im Gegensatz zur vorherigen Ankündigung soll die Wahlkampftour nicht am 24.

 [...]
13. November 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF - In "insgesamt 13" kreisfreien "NRW-Großstädten" mit "fast 5 Millionen Menschen" will "pro NRW" bei den nächsten Kommunalwahlen im Mai 2014 antreten. Hinzu kämen "zahlreiche Wahlantritte auf Kreisebene und in kreisangehörigen Städten". Das verkündete die Partei heute in einer Erklärung. Unerwähnt blieb hierbei erwartungsgemäß, dass es noch vor wenigen Monaten 16 kreisfreie Städte waren, für die "pro NRW" einen Wahlantritt angekündigt hatte.

1,4 Millionen weniger als noch in April

 [...]
14. Februar 2013 | nrwrex

NORDRHEIN-WESTFALEN – Eine „Kundgebungsserie“ quer durch NRW kündigt die extrem rechte Partei „pro NRW“ seit gestern auf ihrer Homepage an. Das Anliegen richtet sich wieder einmal gegen einen angeblich „massenhaften Asylmissbrauch und Asylbetrug“.

 [...]
8. August 2012 | nrwrex

Remscheid – Einen Moscheebau in Remscheid versucht „Pro NRW“ für ihre Zwecke zu nutzen. Die DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) -  seit 1986 mit einer in Remscheid ansässig - will ihre Moschee durch einen repräsentativen Neubau ersetzen. Gegen den Bau machen die RechtspopulistInnen nun mobil. Allerdings bemüht „Pro NRW“ dabei nun das eher unverfängliche Label einer „Interessensgemeinschaft Remscheid-Mitte“.

 [...]
13. April 2012 | nrwrex

WUPPERTAL/BERGISCH GLADBACH – Die selbst ernannte „Bürgerbewegung pro NRW“ hat die Planung für ihre „Tour für die Freiheit“* geändert. Um Wuppertal macht man nun offenbar einen Bogen. Stattdessen steht Bergisch Gladbach aktuell auf dem Programm.

Neben dem Kundgebungen am 1. Mai in Solingen (11 Uhr) und Remscheid (14 Uhr) hatten die Rechtspopulisten anfangs angekündigt, um 17 Uhr vor der Merkez-Moschee in Wuppertal aufkreuzen zu wollen.

 [...]
29. März 2012 | nrwrex

REMSCHEID – Mit Neonazis will „pro NRW“ als vorgeblich „rechtsdemokratische“ Partei nichts zu tun haben. Dabei dauert es rein optisch nur knapp eine halbe Stunde, um vom Neonazi zum akzeptierten Teil der „pro NRW“-Familie zu werden: ein Fallbeispiel aus Remscheid.

Wie die „rechtsseriöse“ Mutation vonstatten gehen kann, war bei der Demonstration der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ am vorigen Samstag in Remscheid* zu bestaunen. Eine Frau mit Neonazi-T-Shirt reiht sich kurz nach dem Start in den Demo-Zug ein.

 [...]
25. März 2012 | nrwrex

REMSCHEID/SOLINGEN – Der Generalsekretär einer Partei muss motivieren und Optimismus verbreiten. „Pro NRW“ ist zwar nur eine kleine Partei, verfügt aber ebenfalls über einen Funktionär, der diesen Titel trägt. „Pro NRW wird zum Sturm ansetzen auf den NRW-Landtag“, ruft Generalsekretär Markus Wiener also am Samstagnachmittag ins Mikrofon. Nach Lage der Dinge wird es freilich auch diesmal nichts mit dem Sturm aufs Düsseldorfer Parlament. Aber was soll ein „General“ sonst schon sagen?

 [...]
24. März 2012 | nrwrex

REMSCHEID/SOLINGEN – Mit 120 Teilnehmern in Remscheid und knapp 100 in Solingen demonstrierte die rechtspopulistische Partei „pro NRW“ heute in zwei Städten des Bergischen Landes. Dies berichten Solinger Tageblatt und Rheinische Post. In Remscheid stand eine kurze Demonstrationsroute auf dem Programm, in Solingen eine Kundgebung ohne Demozug in der Fußgängerzone. In beiden Städte protestierten insgesamt weit mehr als 2000 Menschen gegen das Auftauchen der extrem rechten Partei. Die Berichte von Solinger Tageblatt und Rheinischer Post:

 [...]