Schmuddel

6. März 2015 | nrwrex

DORTMUND - „Die Rechte“ Dortmund plant am 28. März eine Demonstration sowie eine Kundgebung mit Konzert. Auftreten soll die bekannte RechtsRock-Band „Lunikoff-Verschwörung“ um den ehemaligen „Landser“-Sänger Michael Regener. Die Terminwahl ist eine bewusste Provokation: Vor zehn Jahren, am 28. März 2005, wurde der Punk Thomas „Schmuddel“ Schulz vom Neonazi Sven Kahlin erstochen.

 [...]
6. Juni 2012 | nrwrex

DORTMUND - Er hege, so der Angeklagte Sven K. in seiner Aussage vor Gericht, "eine leichte Abneigung gegen Juden". Und er sei auch „kein Freund von Ausländern“. Gemeinsam mit drei weiteren Neonazis muss sich der heute 24-jährige Mörder des Dortmunder Punks Thomas "Schmuddel" Schulz (verstorben am 28. März 2005) seit Mitte Mai vor dem Landgericht Dortmund verantworten (NRW Rechtsaußen berichtete hier und hier).

 [...]
23. Februar 2011 | nrwrex

Bochum – „Unschöne Vorwürfe“ seien es, die gegen ein NPD- und JN-Mitglied erhoben würden, meint die Bochum-Wattenscheider NPD, nachdem das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ berichtet hatte, die Staatsanwaltschaft habe gegen einen jungen Aktivisten der Partei wegen des Verdachts der Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion Anklage erhoben.* Ein Schuldeingeständnis des 19-jährigen Wattenscheiders werde es aber nicht geben, betont die NPD.

In der Anklage sticht der Vorwurf des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion hervor. Am 9.

 [...]