Thorsten Crämer

24. September 2010 | nrwrex

Bochum – Der Landesvorstand der NPD muss sich in seiner Sitzung am nächsten Mittwoch mit einem weiteren heiklen Problem beschäftigen.

 [...]
22. September 2010 | nrwrex

Bochum – Der NPD-Landesvorsitzende Claus Cremer hat sich noch nicht offiziell zu den Angriffen des Dürener Kreisverbandes gegen den Landesvorstand und ihn persönlich geäußert. Andere Funktionäre haben sich in den Kommentarspalten einer extrem rechten Internetplattform aber schon zu Wort gemeldet.

 [...]
19. September 2010 | nrwrex

Bochum – Erwartungsgemäß ist der NPD-Landesvorsitzende Claus Cremer beim Landesparteitag am Sonntag in seinem Amt bestätigt worden. Der 31-Jährige sei „mit großer Mehrheit“ wiedergewählt worden, berichtete die NPD.

Ob Cremer Gegenkandidaten hatte, wurde in der Erklärung nicht mitgeteilt. Ebenso wenig wird verraten, ob es bei den weiteren Wahlgängen Konkurrenzkandidaturen gegeben hat.

Als Stellvertreter Cremers wurden Detlev Hebbel (Kreisverband Düsseldorf/Mettmann) und Stephan Haase (KV Märkischer Kreis) in ihrer Funktion bestätigt.

 [...]
19. September 2010 | nrwrex

Ennepetal – Ein flexibles Verständnis von dem, was Seriosität bedeutet, beweist der NPD-Funktionär Thorsten Crämer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis.

Crämer äußerte am Samstag die Erwartung, der aus der NPD ausgetretene Ennepetaler Stadtverordnete Andre Hüsgen werde sein Mandat an die Partei zurückgeben, da er dies nicht als direkt gewählter Abgeordneter, sondern über die NPD-Liste erlangt habe.

 [...]
19. September 2010 | nrwrex

Ennepetal – Die NPD im Ennepe-Ruhr-Kreis hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der aus der Partei ausgetretene Ennepetaler Stadtverordnete Andre Hüsgen* sein Ratsmandat doch noch auf- und an die NPD zurückgibt. Sein Nachfolger wäre in diesem Fall als Zweiter auf der NPD-Reserveliste Mirco Müller (Jahrgang 1985).

Der NPD-Kreisverband Ennepe-Ruhr/Wuppertal erklärte am Samstag nebulös, Hüsgen habe die NPD wegen „unüberbrückbarer Differenzen im organisatorischen Bereich“ verlassen.

 [...]
4. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Die Kundgebungen von „pro NRW“ und NPD am 1. Mai in Solingen zeigten beiden Parteien ihre Grenzen auf: 70 Teilnehmer waren es bei der selbst ernannten „Bürgerbewegung“, 26 bei der NPD. In der Szene der extremen Rechten sorgen die Veranstaltungen indirekt immer noch für Diskussionen – wenn auch nicht wegen der aus Sicht der Organisatoren dürftigen Beteiligung hier wie da.

 [...]
26. April 2010 | nrwrex

Solingen – Rechtes Kräftemessen, Teil 2: Parallel wollen am kommenden Samstag, 1. Mai, „pro NRW“ und die NPD in Solingen Kundgebungen abhalten.

Das erste Kräftemessen war am letzten März-Wochenende unentschieden ausgegangen: Jeweils knapp 200 Teilnehmer hatten am letzten März-Wochenende beide extrem rechte Parteien für ihre jeweiligen Demonstrationen in Duisburg-Marxloh mobilisieren können. Wer diesmal mehr Leute auf die Straße bringen kann, ist offen. Klar ist nur, dass es hier wie da weniger Teilnehmer werden dürften als vor fünf Wochen.

 [...]
23. April 2010 | nrwrex

Köln – Glaubt man „pro NRW“, schreitet die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ im Wahlkampf von Erfolg zu Erfolg. Bei der wichtigsten konkurrierenden Truppe im Lager der extremen Rechten, der NPD, beginnt man freilich schon spöttisch auf die Wahlkampfanstrengungen von „pro NRW“-Chef Markus Beisicht & Co.

 [...]
13. April 2010 | nrwrex

Solingen – Nachdem „pro NRW“ schon vor Wochen eine Kundgebung am 1. Mai in Solingen angekündigt hatte, zieht die NPD nun nach. Man wolle verdeutlichen, dass die NPD das „nationale Original“ sei, habe Thorsten Crämer, der Wahlkampfleiter für Solingen, die Anmeldung begründet, berichtet das Solinger Tageblatt. „Skandalös“ findet „pro NRW“-Generalsekretär Markus Wiener die Ankündigung der NPD, ebenfalls am 1. Mai in Solingen demonstrieren zu wollen. Zu den Berichten von Tageblatt und Rheinischer Post geht’s hier:

 [...]
8. März 2010 | nrwrex

Bochum – Ein Richtungsstreit innerhalb der nordrhein-westfälischen NPD, der etwas mit der Kandidatur des parteilosen Neonazis Axel Reitz bei der Landtagswahl im Mai zu tun hat?

 [...]