Tobias Nass

17. Oktober 2013 | nrwrex

SOLINGEN – „Euphorie“ soll die Gründungsversammlung eines neuen Kreisverbands von „Pro NRW“ am Samstag in Solingen ausgelöst haben, schreibt die selbsternannte „Bürgerbewegung“ in einer ihrer üblichen Erfolgsmeldungen. In allen Städten und Kreisen des Bergischen Landes bestünden nun „eigene, voll handlungsfähige PRO-NRW-Verbände“. Den großen Worte folgen große Ziele: 2014 soll der Einzug in den Stadtrat gelingen.

Neuer Kreisvorstand gewählt

Zum Kreisvorsitzenden wurde der 33-jährige Stephan Hövels gewählt.

 [...]
10. Januar 2013 | nrwrex

SOLINGEN/DORMAGEN  (RHEINKREIS NEUSS) - Zum neuen Kreisbeauftragten für die Stadt Solingen hat "pro NRW" Stephan Hövels benannt. Dies teilte die Partei heute mit. Hövels war bis vor Kurzem "pro NRW"-Ratsherr in Dormagen (Rheinkreis Neuss). "Rein familiäre Gründe" hätten ihn bewogen, so Hövels in einem heute veröffentlichen Interview der Marke "pro-interviewt-pro", sein "Mandat als Stadtrat in Dormagen aufzugeben und nach Solingen zu ziehen". Er habe "eine super Zeit als Dormagener Stadtrat" gehabt und wünsche seinem "Nachfolger viel Glück".

Nachfolger?

 [...]
29. Juli 2011 | nrwrex

KÖLN – „Pro Köln“ und „pro NRW“ sind empört: Der Geschäftsführer der Kölner SPD habe zusammen mit „linksextremen“ Gruppen zu einer „Einschüchterungsdemo“ gegen die angebliche „Bürgerbewegung“ aufgerufen. Und nicht nur das: Er habe dies obendrein auch noch „von seiner offiziellen Parteimailadresse“ aus getan, klagen die Rechtspopulisten. Bei so viel zur Schau gestellter Entrüstung lohnt sich ein Blick darauf, von welchen Mailadressen die Rechtsauslager vom Rhein so ihre Post verschicken.

 [...]
30. September 2010 | nrwrex

Solingen – „Pro NRW“ wollte am 5. Oktober in einem Ausflugsrestaurant in Solingen-Höhrath einen Kreisvorstand wählen. Doch zumindest ist jetzt der Versammlungsort geplatzt, wie das Solinger Tageblatt berichtet.

 [...]
4. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Die Kundgebungen von „pro NRW“ und NPD am 1. Mai in Solingen zeigten beiden Parteien ihre Grenzen auf: 70 Teilnehmer waren es bei der selbst ernannten „Bürgerbewegung“, 26 bei der NPD. In der Szene der extremen Rechten sorgen die Veranstaltungen indirekt immer noch für Diskussionen – wenn auch nicht wegen der aus Sicht der Organisatoren dürftigen Beteiligung hier wie da.

 [...]
2. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Aufschlussreicher als die Frage, wer auf einer Veranstaltung der extremen Rechten als Redner auftritt, ist manchmal die, wer dort nicht ans Mikrofon gelassen wird bzw. nicht ans Mikrofon treten will oder kann.

 [...]
29. April 2010 | nrwrex

Solingen – Über neue Hinweise auf extrem rechte Aktivitäten des Solinger „pro NRW“-Landtagskandidaten Tobias Nass berichtet das Solinger Tageblatt. Noch vor einem Jahr nahm er an einem Neonazi-Aufmarsch in Stolberg teil. Die NPD soll er nicht 2006 verlassen haben, sondern erst im Januar 2010. Und nach Angaben ihres Landespressesprechers Markus Pohl habe er bis in diesen Monat hinein der NPD regelmäßig Spenden überwiesen. Zum Bericht des Tageblatts geht’s hier:

 [...]
26. April 2010 | nrwrex

Solingen – Rechtes Kräftemessen, Teil 2: Parallel wollen am kommenden Samstag, 1. Mai, „pro NRW“ und die NPD in Solingen Kundgebungen abhalten.

Das erste Kräftemessen war am letzten März-Wochenende unentschieden ausgegangen: Jeweils knapp 200 Teilnehmer hatten am letzten März-Wochenende beide extrem rechte Parteien für ihre jeweiligen Demonstrationen in Duisburg-Marxloh mobilisieren können. Wer diesmal mehr Leute auf die Straße bringen kann, ist offen. Klar ist nur, dass es hier wie da weniger Teilnehmer werden dürften als vor fünf Wochen.

 [...]
9. April 2010 | nrwrex

Solingen – „Pro NRW“-Landtagskandidat Tobias Nass zusammen mit einem Aktivisten aus der militanten Neonazi-Szene oder mit Hitler-Bart: Fotos im Internet bringen den Solinger „pro NRW“-Kreisvorsitzenden Nass in Bedrängnis, wie das Solinger Tageblatt berichtet. Als politische Vorbilder habe er in seinem StudiVZ-Profil zudem den Neonazi-Anwalt und Rassisten Jürgen Rieger und Friedhelm Busse, den verstorbenen Chef der verbotenen Neonazi-Organisation FAP, genannt. Zum Bericht des Solinger Tageblatts geht’s hier:

 [...]
1. März 2010 | nrwrex

Solingen – Auch die Rechtspopulisten von „pro NRW“ zieht es am 1. Mai auf die Straße.

Für jenen Tag sei eine „große öffentliche Kundgebung“ in Solingen angemeldet worden, teilte die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ heute mit. Erwartet würden „mindestens 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer“. Mit dem Tag der Arbeit hat das Motto der Veranstaltung nichts zu tun: „NRW ohne Minarette“.

 [...]