Weisse Wölfe

17. Juli 2013 | nrwrex

DORTMUND – Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen den 24-jährigen Timo Kersting erhoben, der im August 2012 während eines Spiels des Bundesligisten Borussia Dortmund im Westfalenstadion ein Transparent mit der Aufschrift „Solidarität mit dem NWDO“ gezeigt hatte. Der NWDO („Nationaler Widerstand Dortmund“) war am Vortag durch das NRW-Innenministerium verboten worden.

Zum Bericht des „Blick nach rechts“ geht es hier.

 [...]
5. Juli 2013 | nrwrex

GUMMERSBACH– „Solidaritäts Sampler mit Bergischer Hilfe von unserer Band Rufmord“ – mit diesen Worten bewerben die „Freien Kräfte Oberberg“ (FKO) auf ihrer Website eine CD des Dresdener Rechtsrock-Labels „OPOS-Records“. Die Einnahmen der „Solidaritäts-CD“ (Einzelpreis 5 Euro) sollen laut Anbieter zu „100 %“ als Spende an Hochwasseropfer gehen. Wer genau durch die Einnahmen begünstigt wird, verrät das Label allerdings nicht.

„Unsere Band“

 [...]
20. Februar 2013 | nrwrex

HOCHSAUERLANDKREIS/DORTMUND/KREIS UNNA/MÄRKISCHER KREIS - Gleich drei jüngst erschienene CDs belegen aktuelle Aktivitäten von Mitgliedern und Ex-Mitgliedern der neonazistischen Bands „Weisse Wölfe“ (Hochsauerlandkreis) und „Oidoxie“ (Dortmund).

 [...]
14. März 2011 | nrwrex

Arnsberg/Schildau – „5 vor 12“ ist der Titel einer Split-CD, die am 11. März bei dem Neonazi-Label „Front Records“ im nordsächsischen Schildau erschienen ist. Sie enthält jeweils fünf Lieder der NRW-Band „Weisse Wölfe“ und der Gruppe „Die faschistischen 4“, die bisher nur aus dem Untergrund heraus agierte.

 [...]
27. Juli 2010 | nrwrex

Arnsberg – Stjepan Jus aus dem sauerländischen Neheim-Hüsten, Kopf der Neonazi-Band „Weisse Wölfe“, bringt seine nächste CD heraus.

Diesmal nicht mit seiner Stamm-Band, sondern als „Andi und Schnack“ zusammen mit dem Frontmann der Bremer Rechtsrockgruppe „Endlöser“. „Schnack“ ist Jus’ Spitzname. Der Titel der neuen CD: „Die Jungs fürs Grobe“.

 [...]
24. Mai 2010 | nrwrex

Arnsberg – Das eine oder andere Mal standen die nordrhein-westfälischen Neonazi-Bands „Extressiv“ und „Weisse Wölfe“ in den letzten Jahren gemeinsam auf der Bühne. Jetzt scheint das Tischtuch zerschnitten: Zu besichtigen ist eine Schlammschlacht unter Rechtsrockern.

 [...]
29. Oktober 2009 | nrwrex

Arnsberg/Krefeld – Bei der Durchsuchungsaktion der Polizei gegen Mitglieder der „Weisse Wölfe Terrorcrew“ erhielten am Mittwoch auch zwei Neonazis aus Nordrhein-Westfalen „Besuch“ von der Polizei.

 [...]