Presseschau: Getarnte Kameraden

Höxter/Steinheim – Nach Erkenntnissen des polizeilichen Staatsschutzes hat die „Freie Kameradschaft Höxter“ mit dieser Stadt eher wenig zu tun. Die Kader hätten ihren Wohnsitz im Raum Steinheim, berichtet die Neue Westfälische in ihrer Samstagausgabe unter Berufung auf die Polizei. Enge Verbindungen gebe es auch in den Raum Paderborn, wo die Neonazis unter anderem in der Fußball-Fanszene aktiv seien. Zum Bericht der Neuen Westfälischen geht’s hier:

http://www.nw-news.de/owl/3409202_getarnte_kameraden.html