HA: „Pro NRW“-Kreisverband offiziell gegründet

Hagen – „Pro NRW“ hat nach eigenen Angaben nun auch offiziell in Hagen einen Kreisverband gegründet.

Vorsitzender wurde Stadtratsmitglied Wolfgang Schulz (Jahrgang 1957). Als Stellvertreter wurden Holger Wernicke (Jahrgang 1971) und Eduard Ulrich (Jahrgang 1948) gewählt. Schatzmeisterin wurde Elke Diberadino, Schriftführerin Ines Marczian. Insgesamt soll der Vorstand aus acht Mitgliedern bestehen.

Nach Angaben von „pro NRW“ sollen an der Versammlung 22 Mitglieder teilgenommen haben. Wolfgang Schulz, so heißt es in der „pro“-Mitteilung, habe mit seinem Anfang des Jahres vollzogenen „spektakulären Wechsel“ zu „pro NRW“ den Auftakt zu einem „rasanten Mitgliederzuwachs“ in Hagen gemacht. Was an seinem Wechsel „spektakulär“ war und von woher er zu den Rechtspopulisten wechselte, wird in der Mitteilung nicht verraten.

Schulz hatte sein Stadtratsmandat im vorigen Spätsommer auf dem Ticket der „Republikaner“ geholt. Auch seine beiden Stellvertreter Wernicke und Ulrich standen als Siebter bzw. Dritter auf der REP-Reserveliste. (ts)