BO: NPD-Kundgebung in Wattenscheid

Bochum – Die NPD hat für den morgigen Donnerstagnachmittag in Wattenscheid eine Kundgebung angemeldet.

Sie soll sich, so die NPD, „gegen linke Gewalt und für das Verbot von kriminellen Antifabanden in Wattenscheid“ richten. Anlass ist ein Überfall auf den NPD-Landesvorsitzenden Claus Cremer am Sonntagabend. Der 30-Jährige war nach Angaben der Polizei von vier maskierten Tätern attackiert worden, die auf ihn eingeschlagen und eingetreten hätten.

„Die sogenannte ,Antifaschisten’ sind die kriminelle Ausgeburt Aufrufkommunistischer und deutschfeindlicher Zusammenhänge, sowie Marionetten bzw. gezüchtete Kettenhunde des herrschenden Systems“, heißt es im NPD-O-Ton in dem Aufruf zu der Kundgebung, die um 16 Uhr auf dem Alten Markt in Wattenscheid beginnen soll. (ts)

Meta