W: Wieder Wechsel bei „pro NRW“

Wuppertal – „Pro NRW“ hat erneut den Ansprechpartner in Wuppertal gewechselt. Genauer: Diesmal handelt es sich um eine Ansprechpartnerin. Claudia Gehrhardt fungiert neuerdings dort als „pro NRW“-Kreisbeauftragte.

Vor noch nicht einmal einem Jahr hatte Gehrhardt etwas andere parteipolitische Präferenzen. Sie trat mit ihrer Tochter an der Seite in einem Wahlwerbespot der NPD zur Landtagswahl 2010 auf – einer Partei, die von „pro NRW“ zuweilen zum „NS-Narrensaum“ gerechnet wird. „Ich wähle NPD, damit mein Kind bei uns eine Zukunft hat“, bekannte Gehrhardt in dem Werbespot.

Wann und von wem sie zur neuen „pro“-Kreisbeauftragten ernannt wurde, ist nicht bekannt. Nicht bekannt ist auch, wann und warum sie den Wechsel von der NPD-Wahlwerbung zum „Rechtsdemokratischen“ vollzogen hat.

Als Ansprechpartner für Wuppertal wurde noch vor einigen Tagen auf der Homepage der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ Andre Hüsgen genannt, der für die NPD in den Ennepetaler Stadtrat gewählt wurde, später aber „pro NRW“ beitrat. Immerhin bleibt das Amt diesmal quasi in der Familie: Claudia Gehrhardt ist Hüsgens Lebensgefährtin. (ts)

Meta