Presseschau: „Pro NRW“ will Kreistagsmitglieder verklagen

RECKLINGHAUSEN – Der Kreistag in Recklinghausen hat einstimmig eine Resolution gegen Naziterror und Rechtsextremismus beschlossen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. In der Resolution heißt es unter anderem: „Extremistischen Gruppen und ihrem Umfeld müssen der gesellschaftliche und finanzielle Boden entzogen werden. Mit dumpfen Vorurteilen spielenden Vorfeldorganisationen des rechten Terrors, wie NPD, Pro NRW und Co., darf ebenfalls kein Raum gegeben werden.“ „Pro NRW“ habe bereits im Vorfeld angekündigt, alle Kreistagsmitglieder anzuzeigen, sollten sie der Resolution zustimmen, berichtet „derwesten.de“:

http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/harald-nuebel-ist-neuer-stellvertretender-landrat-im-kreis-id6160473.html

Meta