LOTTA und NRW Rechtsaußen benötigen Unterstützung

Sie schätzten die Informationen und Analysen auf „NRW Rechtsaußen“ und in unserem Magazin LOTTA? Ihnen sind unabhängige, nicht-kommerzielle Projekte aus der antifaschistischen Bewegung wichtig? Dann bitten wir Sie, unsere Arbeit mit einer Spende zu unterstützen. Vielleicht haben Sie  ja noch etwas von Ihrem Weihnachtsgeld übrig.

Seit 1999 gibt es die „LOTTA - antifaschistische Zeitung" bereits. Mittlerweile berichten wir nicht mehr ausschließlich über NRW, sondern auch über Rheinland-Pfalz und Hessen. In der Regel vierteljährlich erscheint unser Print-Magazin mit Hintergründe und Analysen über Strukturen, Aktivitäten und Entwicklungen der extremen Rechten sowie deren gesellschaftliche Anknüpfungspunkte. Wir wollen all jene, die sich aktiv gegen die extreme Rechte engagieren, mit den notwendigen Informationen und Einschätzungen unterstützen. Seit Mai 2012 betreiben wir zusätzlich den Blog „NRW Rechtsaußen", der zeitnah über aktuelle Entwicklungen berichtet und über ein großes Online-Archiv verfügt.

Die LOTTA und „NRW Rechtsaußen“ werden mit großem Aufwand von einem ehrenamtlich arbeitenden Kollektiv erstellt. Beide Projekte sind nichtkommerziell, die Einnahmen aus dem Verkauf der LOTTA decken äußerst knapp die Kosten für den Druck und Versand. In der alltäglichen Arbeit aber fallen viele weitere Kosten an, für Recherche, Archiv, Bahnfahrten, Bürobedarf/-technik u.v.m.

Um diese Kosten und unsere Bildungsarbeit finanzieren zu können, sind wir auf Spenden an unseren Trägerverein angewiesen.

Bankverbindung:

VFKB E.V.
Konto-Nr. 994 540 460
BLZ 440 100 46
Postbank Dortmund
IBAN DE18 4401 0046 0994 5404 60
BIC PBNKDEFF

Stichwort: Spende

Auf Wunsch können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden. Rückfragen bitte an lotta-vertrieb@nadir.org

Meta