31. Mai 2010 | nrwrex

Münster – Die nordrhein-westfälische „Republikaner“-Landesvorsitzende Ursula Winkelsett scheint nach der für sie desaströsen Landtagswahl abgetaucht zu sein. Derweil sprechen ihr Bundesvorsitzender Rolf Schlierer und der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht über künftige Kooperationsmöglichkeiten.

 [...]
31. Mai 2010 | nrwrex

Düren – Rund 150 Neonazis fanden sich am Wochenende in einem Dürener Vorort zum „Schlageter-Treffen“ ein. Der Kult um den NS-Märtyrer wird im Raum Aachen regelmäßig seit fünf Jahren zelebriert. Hauptredner war diesmal der unter den Nationalsozialisten hoch dekorierte Kampfflieger Hajo Herrmann. Der „blick nach rechts“ berichtet über die Veranstaltung:

http://www.bnr.de/content/ae-heldengedenken-ae-0

 [...]
31. Mai 2010 | nrwrex

Köln – „Pro NRW“ ist „stärkste Kraft rechts der Mitte“ im größten Bundesland, zählt inzwischen fast 2000 Mitglieder und über 100 Mandatsträger: Den Katalanen kann man’s ja erzählen, dachte sich die „pro NRW“-Schatzmeisterin und „pro Köln“-Fraktionsvorsitzende Judith Wolter – und tat es auch.

 [...]
31. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Farbschmierereien überschatteten am Samstag die Gedenkveranstaltung zum 17. Jahrestag des Solinger Brandanschlags, berichtet die Rheinische Post. Die Gedenkstätte war in der Nacht zuvor mit roter Lackfarbe besprüht worden. Zudem lagen dem RP-Bericht zufolge auf der Straße verteilt zwei Zentimeter hohe und zehn Zentimeter lange Papierschnipsel mit dumpfen Parolen der „Freie Nationalisten Solingen“. Zum Bericht der Rheinischen Post geht’s hier:

 [...]
30. Mai 2010 | nrwrex

Bochum – NPD-Landeschef Claus Cremer blickt in der aktuellen Ausgabe der Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) auf das Landtagswahlergebnis zurück – und verkneift sich dabei Kritik an der NPD-Spitze und anderen Landesverbänden.

 [...]
29. Mai 2010 | nrwrex

Leverkusen – „Pro NRW“-Chef Markus Beisicht hat sich bei der Suche nach Bündnispartnern eine weitere Absage eines von ihm umworbenen rechtspopulistischen Politikers eingehandelt.

Rene Stadtkewitz, ein aus der CDU ausgetretenes Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, erklärte gegenüber dem extrem rechten Internetportal „Gesamtrechts“, es gebe „weder einen direkten noch einen indirekten Kontakt“ mit der „PRO-Bewegung“, der er im Übrigen vorhielt, mit Extremisten zu paktieren.

Einen solchen Kontakt mit Stadtkewitz zu unterhalten, hatte Beisicht vor kurzem in einem Gespräc

 [...]
28. Mai 2010 | nrwrex

Windeck – Die Neonazis in Windeck sehen sich als „Autonome Nationalisten“. Sie vernetzen sich bundesweit und träumen von der Revolution. Die Bürger fühlen sich bedroht – und organisieren gemeinsam mit der Politik den Widerstand. Ein lesenswerter Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers beschäftigt sich mit den „autonomen“ Neonazis aus der Provinz:

http://www.ksta.de/html/artikel/1274971272124.shtml

 [...]
28. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen, ob der Gewaltaufruf, den die „Freien Nationalisten Solingen“ vor wenigen Tagen veröffentlichten*, Straftatbestände erfüllt.

Dies berichtet das Solinger Tageblatt heute **.

 [...]
28. Mai 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Den Eindruck, dass er nach der angekündigten Wahl von Patrik Brinkmann zum neuen Vorsitzenden von „pro Deutschland“ dort nicht mehr viel zu melden haben wird, versucht der Noch-Vorsitzende Manfred Rouhs zu zerstreuen.

 [...]
27. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Für den 17. Juli hat der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht eine Demonstration im Dortmunder Stadtteil Hörde angemeldet.

Erwartet würden zu der Veranstaltung unter dem Motto „Kein islamistisches Ghetto in Dortmund-Hörde“ bis zu 200 Teilnehmer, teilte die Rechtspopulistentruppe heute mit. Die Demonstration in Hörde werde „ein neuer öffentlichkeitswirksamer Höhepunkt“ im „Kampf der Bürgerbewegung pro NRW gegen Islamisierung und Überfremdung“. Zur Vorbereitung würden in den nächsten Wochen Flugblätter in Hörde „flächendeckend“ verteilt.

 [...]
26. Mai 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Die „Bürgerbewegung pro Deutschland“ will ihren Sitz von Köln nach Berlin verlegen. Der schwedische Unternehmer Patrik Brinkmann löst Manfred Rouhs als Vorsitzender der Rechtspopulistentruppe ab. Rouhs wird Generalsekretär der Partei und der niedersächsische „pro“-Kommunalpolitiker Lars Seidenstickter ihr Bundesgeschäftsführer. Der „blick nach rechts“ berichtet über den „Kreuzzug“ von „pro Deutschland“ in der Hauptstadt:

http://www.bnr.de/content/ae-kreuzzug-ae-in-der-hauptstadt

 [...]
25. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Seit mehr als zwei Jahren führen NPD und „pro NRW“ in Nordrhein-Westfalen einen Kleinkrieg gegeneinander. Die NPD in Dortmund glaubt jetzt eine neue Masche gefunden zu haben, um der ungeliebten Konkurrenz im Lager der extremen Rechten schaden zu können.

 [...]
25. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – NPD und DVU haben sich an dem Thema schon abgearbeitet, und bereits vor knapp sechs Jahren zogen „parteifreie“ Neonazis gegen das Projekt auf die Straße. Jetzt hat auch „pro NRW“ den Bau eines türkischen Gemeindezentrums in Dortmund-Hörde als Thema entdeckt.

„Diverse Mahnwachen sowie eine große Protestkundgebung“ gegen den Bau der „Prunk-Moschee“ kündigte der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht heute an.

 [...]
25. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund/Bochum/Essen – Auch nach der Wahlpleite vom 9. Mai und einer missratenen Wahlkampagne, die sich nicht zuletzt gegen „pro NRW“ richtete, will die nordrhein-westfälische NPD offenbar weiter einen eher rechtspopulistischen, antiislamischen Kurs propagieren, der zumindest im Ruhrgebiet für die neue Konkurrenz im Lager der extremen Rechten keinen Platz lassen soll.

 [...]