30. Juni 2011 | nrwrex

Schwelm – Das Lesevergnügen beim Betrachten der Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) werde sich diesmal bei der Führungsriege der nordrhein-westfälischen NPD in Grenzen halten, wurde hier gestern gemutmaßt.* Ein Mitglied des Landesvorstands hat seinem Ärger schon einmal etwas Luft gemacht: Thorsten Crämer meint, man müsse am Verstand der DS-Verantwortlichen zweifeln.

Anlass seines Zorns ist die Tatsache, dass in der aktuellen Juli-Ausgabe der DS einmal mehr der parteilose Neonazi Axel Reitz als Autor zu Wort kommt.

 [...]
30. Juni 2011 | nrwrex

Radevormwald – Es sollte die Fortsetzung der von „pro NRW“ im Mai ausgerufenen „Ratsoffensive“ in Radevormwald werden. Doch diese „Offensive“ kam ins Stocken. „Pro NRW“-Fraktionsvorsitzende Tobias Ronsdorf selbst beispielsweise musste seine Teilnahme an der Stadtrats-Sitzung vom Dienstag nach dem Tagesordnungspunkt 16 erst einmal unterbrechen. Im Eingang des Bürgerhauses wartete die Polizei, die eine Anzeige gegen Ronsdorf aufnehmen wollte.

Was war geschehen?

 [...]
30. Juni 2011 | nrwrex

Aachen – In Aachen ermittelt die Polizei gegen Neonazis, die einen Nazigegner angegriffen haben sollen. Unter den Tatverdächtigen sollen zahlreiche Mitglieder der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) und deren „Kameradschaftsführer“ René Laube aus Vettweiß (Kreis Düren) sein. Im Rahmen des Vorfalles ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung, Verdacht auf Landfriedensbruch und der gemeinschaftlich begangenen Nötigung. Der „blick nach rechts“ berichtet:

 [...]
29. Juni 2011 | nrwrex

Mettmann – Knapp über 50 Neonazis, großteils aus Düsseldorf, Wuppertal, Leverkusen und dem Kreis Mettmann, versammelten sich am Dienstagabend zu einer Kundgebung unter dem Motto „Pressehetze abschalten“ auf dem Jubiläumsplatz in Mettmann.

Zeitgleich fand an diesem Abend eine gut besuchte Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Neonazis auf dem Vormarsch – auch im Kreis Mettmann?“ des Mettmanner „Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage“ im städtischen Mehrgenerationenhaus statt.

 [...]
29. Juni 2011 | nrwrex

Meschede/Köln – Dass „pro NRW“ ihres „umweltpolitischen Sprechers“ und Mescheder Ratsmitglieds Alexander von Daake verlustig gegangen ist, hat die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ womöglich noch gar nicht realisiert.

Auf der Internetseite der Rechtspopulisten wird er nach wie vor in der Rubrik „In Rathaus und Kreistag“ als Mitglied der Stadtvertretung geführt.

Von Daake hatte Mitte Juni in einem Gespräch mit den Schaumburger Nachrichten erklärt, er sei bei „pro NRW“ inzwischen ausgetreten und habe von der Politik „die Nase voll“.* In der vorigen Woche nun unterzeichnete

 [...]
29. Juni 2011 | nrwrex

Herten – Sie fischen im selben Wählersegment: bei jenen Bürgern, die für rechtspopulistische Parolen empfänglich sind.

 [...]
29. Juni 2011 | nrwrex

Bochum/Pulheim – Dass die Führungsriege der nordrhein-westfälischen NPD beim Lesen der neuen Ausgabe des Parteiblatts „Deutsche Stimme“ (DS) besondere Freude empfinden wird, muss man nicht zwingend vermuten.

 [...]
28. Juni 2011 | nrwrex

Köln – „Pro NRW“ plant einmal mehr eine größere Aktion. Diesmal nicht zentral wie bei der als „Marsch für die Freiheit“ angekündigten Demonstration Anfang Mai in Köln. Dezentral will die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ Mitte Juli vielmehr aktiv werden.

 [...]
28. Juni 2011 | nrwrex

Aachen – Nach einer brutalen Neonazi-Attacke am Sonntagmittag in Aachen hat die Polizei elf bereits einschlägig polizeilich bekannte Personen aus der rechten Szene festgenommen. Dies melden die Aachener Nachrichten. Wie das Blatt berichtet, hatten sie einen 34-Jährigen, der sich in der Vergangenheit mehrfach couragiert gegen Rechts gezeigt hatte, mit Schlägen und Reizgas angegriffen. Ermittelt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Landfriedensbruchs und der gemeinschaftlich begangenen Nötigung. Zum Text der Aachener Nachrichten:

 [...]
28. Juni 2011 | nrwrex

Herten – Mit der rechtspopulistischen Konkurrenz von „pro NRW“ möchte die gleichfalls in diesem Politik-Segment aktive „Unabhängige-Bürger-Partei“ (UBP) und eine von ihr initiierte „Bürgerinitiative“ gegen den Bau einer Moschee in Herten-Langenbochum nichts zu schaffen haben. Die BI wolle sich „in aller Form von rechten Gruppierungen wie Pro NRW“ distanzieren, berichtet die Hertener Allgemeine.

 [...]