6. Juli 2011 | nrwrex

Berlin – Patrik Brinkmann, „Internationaler Sekretär“ der „Pro-Bewegung“, bastelt weiter an (s)einer „Rechten ohne Antisemitismus“, dafür aber mit umso mehr Antiislamismus, kündigt eine neuerliche, medienwirksame „Konferenz“ mit internationaler Beteiligung zum Thema an und zeigt sich, was sein Engagement im laufenden Wahlkampf zum Berliner Abgeordnetenhaus anbelangt, zurückhaltend. Wahrscheinlich sei es besser, wenn er „weiter im Hintergrund arbeite“, statt auf der Bühne zu stehen, ahnt der Schwede. Der „blick nach rechts“ berichtet:

 [...]
5. Juli 2011 | nrwrex

Aachen – Der von Willibert Kunkel geführte Aachener Kreisverband der NPD ist bisher nicht durch gewichtige Beiträge zur Programmatik oder Strategie der Partei aufgefallen. Jetzt macht man sich dort Gedanken über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der NPD auf der einen sowie „Rechtspopulisten“ und „Konservativen“ auf der anderen Seite.

 [...]
5. Juli 2011 | nrwrex

„Was Pro Köln mit seiner Internetseite gelungen ist, sollte auch in Bonn möglich sein: Wer wissen will, was in der großen Nachbarstadt vor sich geht, kommt gar nicht mehr an den Meldungen von Pro Köln vorbei. Sie sind ein so wesentlicher Bestandteil der Kölner Medienlandschaft geworden wie der Express oder der Stadtanzeiger aus dem Hause Dumont.“

 [...]
5. Juli 2011 | nrwrex

Köln – Die Gewerkschaft ver.di hat einen Ausschluss des rechten Publizisten Rolf Stolz aus der Gewerkschaft zwar abgelehnt, ihn aber wegen „fortgesetzter Verstöße gegen Satzung, Beschlusslage und wegen gewerkschaftsschädigendem Verhalten“ mit einer Rüge belegt.

Dies berichtete am Montag das rechte Internetportal „Politically incorrect“ (PI), bei dem Stolz, Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) in der Gewerkschaft ver.di, in den letzten Jahren zunehmend Unterstützung gefunden hat.

 [...]
4. Juli 2011 | nrwrex

Herschberg – Eine weitere Vortragsveranstaltung soll am 16. Juli im NPD-„Haus der Demokratie“ im rheinland-pfälzischen Herschberg stattfinden. Referieren wird dabei der unter anderem für verschiedene NPD-Politiker als Anwalt aktive, ehemalige stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner, Björn Clemens aus Düsseldorf. Der „blick nach rechts“ berichtet:

http://www.bnr.de/content/ae-diaspora-der-versprengten-ae

 [...]
4. Juli 2011 | nrwrex

Antwerpen – 20 Abgeordnete und andere Mitglieder des rechtspopulistischen belgischen „Vlaams Belang“ (VB), einer Partnerpartei von „pro NRW“, haben zeitweilig ein Gebäude in Antwerpen besetzt, das zur Moschee umgebaut werden soll. Um das Gebäude zu entweihen, hätten VB-Aktivisten auf dem Dach demonstrativ ein Grillfest mit Schweinefleisch und Wein zelebriert, berichtet der „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/grillfest-mit-schweinefleisch

 [...]
3. Juli 2011 | nrwrex

Dortmund/Niesky – Dortmunder Neonazis haben beim Pressefest der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) am Wochenende in Sachsen die Werbetrommel für ihren Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ gerührt.

Mit einem Infostand waren sie zwei Tage lang auf dem Veranstaltungsgelände in der Nähe von Niesky vertreten. Zu dem Pressefest kamen nach Angaben der Polizei an beiden Tagen insgesamt rund 2.100 Besucher aus ganz Europa, meldete der MDR.

Während ihres Besuchs in Sachsen nannten die Dortmunder Neonazis die ersten Redner ihrer Demo am 3. September.

 [...]
2. Juli 2011 | nrwrex

Berlin – Auch im vorigen Jahr war Nordrhein-Westfalen in absoluten Zahlen das Bundesland mit den meisten rechtsextrem motivierten Gewalttaten. Dies geht aus dem am Freitag vorgestellten Verfassungsschutzbericht des Bundes für 2010 hervor.

149 solche Taten nennt der Verfassungsschutz in NRW, gestützt auf Angaben des Bundeskriminalamtes.* Im Jahr zuvor wurden offiziell 163 Gewalttaten in NRW registriert. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl lag Nordrhein-Westfalen 2009 auf Platz 12 aller Bundesländer. 2010 war es trotz der leicht gesunkenen Fallzahl Platz 9.

 [...]
1. Juli 2011 | nrwrex

Gelsenkirchen – Bei Kevin Gareth Hauer, dem Fraktionsvorsitzenden der extrem rechten Partei „pro NRW“ im Gelsenkirchener Stadtrat, hat sich etwas getan. Dies berichtet der Blog „Ruhrbarone“. Hauer möchte fortan nicht mehr „Student“ genannt werden. Das geht zumindest aus einer Mail an die Stadt Gelsenkirchen vom 28.

 [...]
1. Juli 2011 | nrwrex

Berlin/Köln – Im heute in Berlin veröffentlichten Verfassungsschutzbericht des Bundes finden auch „pro Köln“ und „pro NRW“ Erwähnung. Im Abschnitt, der sich mit „Internationalen Verbindungen“ des Rechtsextremismus beschäftigt, werden beide Gruppen als „Verdachtsfall“ eingestuft.

 [...]