31. August 2011 | nrwrex

HAMM – Während Dortmunder Neonazis – teils „nur“ propagandistisch, teils mit Übergriffen – ihren Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ am kommenden Samstag vorbereiten, sind auch deren Kameraden in Hamm nicht untätig. Sie kündigten jetzt weitere Redner an, die bei ihrer eigenen Demonstration, einen Monat später, am 1.

 [...]
31. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Im Vorfeld der Dortmunder Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am kommenden Samstag gab es weitere Überfälle und Provokationen durch Neonazis, meldet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Erneut wurde demnach ein Haus eines linken Politikers beschmiert. Das Auto des stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Helmut Manz wurde zudem mit ätzender Buttersäure überschüttet. Dies, so Manz, könnte passiert sein, als am Dienstag rund 40 Neonazis Antifa-Plakate in der Nordstadt abrissen. Zum Bericht bei „derwesten.de“:

 [...]
30. August 2011 | nrwrex

METTMANN – Für ein Sommerfest mit Fußballturnier vermietete die Stadt Mettmann ihren Sportplatz am Stadtwald vermeintlich an einen Dart-Verein und sieht sich jetzt übel getäuscht, berichtet die Westdeutsche Zeitung. Tatsächlich hatte der NPD-Kreisverband Düsseldorf/Mettmann den Platz gebucht. „Diese Partei hat sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen den Platz erschlichen“, zitiert die Zeitung Kurt-Werner Geschorec, den Fachbereichsleiter im Technischen Dezernat des Mettmanner Rathauses. Zum ausführlichen Bericht der Westdeutschen Zeitung:

 [...]
30. August 2011 | nrwrex

BERGKAMEN – Immer wieder, wenn aktive oder frühere NPD-Mitglieder als Verdächtige einer Straftat auffallen, versucht die Partei, eine Nähe zu solchen Kriminellen abzustreiten. So auch in Bergkamen, wo bald Anklage gegen einen 23-jährigen Neonazi erhoben werden soll, unter anderem wegen eines Brandanschlags auf die Baustelle einer Moschee. Dass der mutmaßliche Täter Anfang April noch einem NPD-Funktionär zuhörte, der Deutschland „im Glanze brennender Moscheen erstrahlen“ sehen wollte, zeigt die Verlogenheit der Partei. Ein Beitrag zum Thema von Michael Klarmann bei heise.de:

 [...]
30. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Neonazis haben am Montagabend versucht, die allwöchentliche Hartz-IV-Demonstration an der Reinoldikirche in Dortmund zu stören. Nachdem sie von der Veranstaltung ausgeschlossen und mit Platzverweisen belegt worden waren, führten sie eine eigene „Spontanversammlung“ unter dem Motto „Gegen Polizeiwillkür“ durch.

 [...]
30. August 2011 | nrwrex

LÜNEN – „Wie erst gestern bekannt wurde, haben 78 Neonazis am Samstag Mittag in der Mersch demonstriert“, wundert sich das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ in seiner Rubik für Lünen. Passanten seien von dem polizeilich genehmigten Auflauf überrascht und zum Teil sehr erschrocken gewesen. Wie im Fall Leverkusen war die Öffentlichkeit weder vor der geplanten Veranstaltung noch unmittelbar danach von der Polizei über die Planung und das Geschehen unterrichtet worden.

 [...]
29. August 2011 | nrwrex

„Von einem sehr guten Wahlkampf konnten sich die Mitglieder der Bürgerbewegung ,Pro NRW’ in Berlin überzeugen die mit ca. 100 Personen angereist waren. Neben der fast flächendeckenden Plakatierung wurde auch eine umfangreiche Haus zu Haus Verteilung von Flyern vorgenommen. Die angereisten Pro NRW Mitglieder nahmen daher auch an der überaus erfolgreichen Abschlussdemonstration vor dem Brandenburger Tor teil.“

 [...]
29. August 2011 | nrwrex

WITTEN – Die Serie von Attacken gegen Parteibüros reißt offenbar nicht ab. Offenbar mit einer Zwille haben Unbekannte auf die Fensterscheibe des Grünen-Büros in Witten geschossen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Eine Eisenkugel durchschlug die äußere Seite des Doppelglases. Wie die Polizei am Montag mitteilte, muss sich die Tat bereits zwischen Donnerstag (15 Uhr) und Freitag (13 Uhr) letzter Woche ereignet haben.

 [...]
29. August 2011 | nrwrex

BERLIN/LEVERKUSEN – Ob sie jemals Freunde in des Wortes eigentlicher Bedeutung waren – also auf jeden Fall mehr als nur „Parteifreunde“ – ist nicht bekannt. Doch Markus Beisicht und Manfred Rouhs waren mit ihren ganz unterschiedlichen Kompetenzen und Inkompetenzen beim Aufbau einer rechtspopulistischen Formation aufeinander angewiesen. Seit mehr als einem Jahr versetzen sie einander aber auch für die Öffentlichkeit mehr oder weniger erkennbar Nadelstiche.

 [...]
28. August 2011 | nrwrex

LEVERKUSEN – Mit einem großen Aufgebot hat die Polizei am Samstag eine Demonstration von Rechtsextremen in Leverkusen-Opladen gesichert. Wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, nahmen nach Beobachtung der Antifaschistischen Aktion Leverkusen etwa 120 Neonazis an der Demo teil. Sie seien in vier Bussen aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet angereist. Die Demonstration sei weder von der Polizei noch vom Ordnungsamt der Stadt Leverkusen angekündigt worden.

 [...]
28. August 2011 | nrwrex

BERLIN – „Aus einem großspurig angekündigten Kongress wird nur eine Mini-Demo“, befindet die taz im Rückblick auf die als „Anti-Islamisierungskongress“ angekündigten Veranstaltungen von „pro Deutschland“ am Wochenende in Berlin. Ein „Kongress“-Programm, das diesen Namen verdient hätte, konnte der Autor nicht entdecken. Und bei der Demo am Sonntag waren nach taz-Angaben lediglich rund 150 Teilnehmer dabei (davon nach Informationen von NRW rechtsaußen knapp die Hälfte aus Nordrhein-Westfalen). „Pro D“-Chef Manfred Rouhs hatte anfangs rund 1.000 angekündigt.

 [...]
28. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Eine Woche vor dem von Dortmunder „Autonomen Nationalisten“ geplanten Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ am 3. September haben Neonazis am Samstag fünf stationäre Kundgebungen in nordrhein-westfälischen Städten und außerdem eine im rheinland-pfälzischen Bad Neuenahr sowie eine Demonstration in Leverkusen durchgeführt.

Mit zwei Trupps waren sie unterwegs: einer von der Ruhr, einer vom Rhein. Neonazis vor allem aus dem Ruhrgebiet, aber auch aus Ostwestfalen und Niedersachsen begannen ihre Tour am Samstagmorgen auf dem Marktplatz in Dortmund-Aplerbeck.

 [...]
27. August 2011 | nrwrex

RHEINE – „Jeanne D.“ ist erst einmal verstummt. Man nehme, teilten die Betreiber der gleichnamigen extrem rechten Internetpräsenz mit, aufgrund einer Hausdurchsuchung und der „versuchten Kriminalisierung“ die Seite „bis zur abschließenden Klärung des Sachverhaltes vom Netz“.

 [...]
26. August 2011 | nrwrex

BERLIN – Die Not muss groß gewesen sein, als die „pro Deutschland“-Funktionäre an die Aufgabe gingen, einen Werbespot für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhauswahl zu produzieren. Das Ergebnis ist jedenfalls äußerst bescheiden.

 [...]