31. Januar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Die Gelsenkirchener „pro NRW“-Ratsfraktion hat am Sonntag ihren Neujahrsempfang* durchgeführt – in einem eher bescheidenen Rahmen.

Angeblich „über 50 Gäste“ nahmen an dem Treffen teil. Ein von „pro NRW“ veröffentlichtes Foto lässt freilich vermuten, dass die Zahl der Teilnehmer eher bei etwa 30 gelegen hat.

Wo die Veranstaltung stattfand, teilte die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ nicht mit. Sicher ist aber, dass man sich diesmal nicht in den stadteigenen Räumen im Schloss Horst versammeln konnte, die offenbar am vorigen Wochenende ausgebucht waren.

 [...]
31. Januar 2012 | nrwrex

SIEGEN – Drei Siegener Neonazis sind wegen eines Überfalls auf das Parteibüro der Linken zu Geldstrafen verurteilt worden. Das Amtsgericht verhängte 50 Tagessätze über die drei Heranwachsenden.

Gleich drei Mal in den vergangenen Monaten war das Büro der Linken in der Siegener Kölner Straße Ziel von Sachbeschädigungen.

 [...]
30. Januar 2012 | nrwrex

DORTMUND – Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat gegen vier Neonazis, die der „Skinhead-Front Dorstfeld“ zugerechnet werden, Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung erhoben.

Unter den Beschuldigten ist auch Sven K., der im März 2005 einen Punker durch einen Messerstich ums Leben gebracht hatte und zu einer siebenjährigen Jugendstrafe verurteilt worden war. Vorzeitig war er im September 2010 wieder auf freien Fuß gekommen.

 [...]
30. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN – Der Neujahrsempfang der nordrhein-westfälischen „Republikaner“ soll am kommenden Wochenende stattfinden.

Der REP-Landesverband lädt am Sonntag, 5. Februar, nach Aachen ein. „Gegen Gewalt und Intoleranz“ soll das Thema des Nachmittags sein. Die Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen beginnt um 14 Uhr, wird auf der Internetseite der „Republikaner“ angekündigt.

 [...]
29. Januar 2012 | nrwrex

KÖLN – Lediglich etwas mehr als 90 Rechtspopulisten demonstrierten am Samstag in Köln-Kalk. Ihr Ziel, in der Wiersbergstraße beim Autonomen Zentrum eine Kundgebung abhalten zu können, erreichten sie. Ansonsten: Wenig Neues bei der „Bürgerbewegung“.

Aus den Lautsprechern tönt Hans Albers. Der ist seit mehr als einem halben Jahrhundert tot und bietet damit für „pro Köln“ den unschätzbaren Vorteil, dass er sich nicht mehr wehren kann, wenn seine Lieder bei Veranstaltungen der extrem rechten, angeblichen „Bürgerbewegung“ gespielt werden.

 [...]
28. Januar 2012 | nrwrex

OBERHAUSEN – Der Neonazi-Barde Frank Rennicke hatte am Freitagabend einen Auftritt in Oberhausen.

Zu Gast war er dort beim örtlichen NPD-Kreisverband. Der hat zwar kommunalpolitisch wenig zu bieten – bei der Kommunalwahl 2009 trat die Oberhausener NPD unter der Führung von Wolfgang Duda nur bei der Wahl zur Bezirksvertretung Alt-Oberhausen und mit einem Direktkandidaten zur Stadtratswahl an –, organisiert aber regelmäßige Saalveranstaltungen mit in der Szene bekannten Referenten.

 [...]
28. Januar 2012 | nrwrex

KÖLN – Mit 150 Anhängern von „pro Köln“ und „pro NRW“ rechnet der Kölner Stadt-Anzeiger bei der für den heutigen Samstag von der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ im Stadtteil Kalk angemeldeten Demonstration gegen das Autonome Zentrum. Die Polizei erwartet dem Bericht zufolge bis zu 1000 Gegendemonstranten. Unter dem Motto „Kalk macht dicht 2.0“ haben mehrere Bündnisse dazu aufgerufen, die Demonstrationsroute der extrem rechten Gruppierungen zu blockieren. Mehr als 1000 Einsatzkräfte der Polizei werden rund um die Kalker Hauptstraße unterwegs sein.

 [...]
27. Januar 2012 | nrwrex

KÖLN – „Pro Köln“ und „pro NRW“ starten am morgigen Samstag ihren zweiten Versuch, durch den rechtsrheinischen Stadtteil Kalk zu demonstrieren.

Eine Pleite wie beim ersten Anlauf im November* soll es diesmal nicht werden. Damals war es ein doppeltes Debakel.

 [...]
27. Januar 2012 | nrwrex

BOCHUM – Auch die nach ihrem letzten Parteitag angeblich auf „seriös-radikal“ gewendete NPD mag auf ihr Spiel mit antisemitischen Assoziationen nicht verzichten.

Ihr Bochumer Kreisverband, angeführt vom Landesvorsitzenden Claus Cremer recycelte heute eine Erklärung, die bereits im vorigen Jahr anlässlich des Holocaust-Gedenktages veröffentlicht wurde.

 [...]
27. Januar 2012 | nrwrex

KÖLN/LEVERKUSEN/RADEVORMWALD – Die Kölner Polizei will verstärkt gegen Mitglieder der rechten Szene vorgehen. Eine neue Ermittlungskommission soll künftig rechte Gruppierungen und ihre Tendenzen stärker in den Blick nehmen. Dabei sind die Neonazi-Brennpunkte nach Einschätzung der Polizei nicht im Kölner Stadtgebiet zu finden, sondern vor allem in Leverkusen, Radevormwald und Pulheim.

 [...]