Aachen

6. Februar 2012 | nrwrex

AACHEN/NÜRTINGEN – In Nürtingen trafen sich die baden-württembergischen „Republikaner“ zu ihrem Landesparteitag, in Aachen kamen ihre nordrhein-westfälischen Parteifreunde zum Neujahrsempfang zusammen. Im Südwesten gab Parteichef Rolf Schlierer ein – unverbindliches – Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit der „Pro-Bewegung“ ab. Im offiziellen REP-Veranstaltungsbericht zur Aachener Veranstaltung hingegen findet sich zur Kooperation der nicht-neonazistischen Rechtsaußen kein Wort.

 [...]
5. Februar 2012 | nrwrex

AACHEN – Rechtsextremismus im Fußball? Dieses Problem wird vor allem im Osten Deutschlands verortet. Doch was sich zurzeit in Aachen abspielt, ist vermutlich einzigartig, befindet Ronny Blaschke in einem Beitrag für den Deutschlandfunk. Eine antirassistische Ultra-Gruppe von Alemannia Aachen wurde während eines Heimspiels im Fanblock von Neonazis überfallen. Die Sozialarbeiterin des Fanprojekts wurde ebenfalls bedroht. Zum DLF-Beitrag:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sport/1669252/

 [...]
2. Februar 2012 | nrwrex

AACHEN/DÜREN –Sie ist eine der ältesten aktiven Neonazi-„Kameradschaften“ in Deutschland, die „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL). Nach ihrer Lesart wurde sie am 1. Februar 2002 gegründet. Zu diesem zehnjährigen Bestehen gratulieren per Videobotschaft einflussreiche Neonazis: Thomas „Steiner“ Wulff, Axel Reitz, Dieter Riefling, Sven Skoda und Ingo Haller. Mit der militanten KAL-Truppe, deren Verbot immer wieder gefordert wird, beschäftigt sich ein Hintergrundartikel beim „blick nach rechts“:

 [...]
30. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN – Der Neujahrsempfang der nordrhein-westfälischen „Republikaner“ soll am kommenden Wochenende stattfinden.

Der REP-Landesverband lädt am Sonntag, 5. Februar, nach Aachen ein. „Gegen Gewalt und Intoleranz“ soll das Thema des Nachmittags sein. Die Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen beginnt um 14 Uhr, wird auf der Internetseite der „Republikaner“ angekündigt.

 [...]
27. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN – In Aachen terrorisiert eine Ultra-Gruppe mit Kontakten zur Neonazi-Szene andere Hardcore-Anhänger aus dem linken Spektrum und die Fanbeauftragte der Alemannia, berichtet „Spiegel online“. Die Alemannia habe zwei verfeindete Ultra-Gruppen: die „Aachen Ultras“ (ACU, etwa 80 Mitglieder), die sich als antirassistische Gruppierung sehen, und die „Karlsbande“ (rund 180 Personen), die von sich behauptet, „unpolitisch“ zu sein, aber kein Problem damit zu haben scheint, dass Neonazis in ihrem Umfeld agieren.

 [...]
26. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN – Das Landgericht Aachen hat in einem Berufungsprozess wegen eines Körperverletzungsdeliktes ein Urteil aus erster Instanz gegen einen Führungskader der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) abgemildert. Dies berichtet der „blick nach rechts“. Weil er einen Neonazigegner gegen den Kopf getreten hatte, soll Denis U. für acht Monate in Haft. In der ersten Instanz war er zu 14 Monaten Haft verurteilt worden. Zum ausführlichen Bericht:

 [...]
20. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN/DÜREN – Vor dem Landgericht Aachen hat heute der Berufungsprozess gegen einen einschlägig vorbestraften Führungskader der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) wegen gefährlicher Körperverletzung begonnen. Dies berichtet der „blick nach rechts“. Bei dem Berufungsprozess will Denis U. erreichen, dass ein Urteil des Amtsgerichts Aachen vom Juni 2011 wegen gefährlicher Körperverletzung aufgehoben wird.  Unter Mitarbeitern des Landesverfassungsschutzes habe U. bis zu seiner Festnahme als „Hirn“ und „Stratege“ der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) gegolten, so der „blick nach rechts“. U.

 [...]
17. Dezember 2011 | nrwrex

AACHEN – Die Region Aachen hat sich als braune Hochburg etabliert: Kein Landstrich im Rheinland werde so häufig von Neonazi-Demonstrationen heimgesucht, berichtet die Aachener Zeitung heute in zwei ausführlichen Beiträgen zum Thema. Zwischen 2007 und 2011 seien zwölf Demonstrationen mit insgesamt rund 3000 Teilnehmern angemeldet worden. In NRW fanden nur in Dortmund mehr Demonstrationen statt: 24. Bundesweit stehe die Region Aachen mit zwölf Aufmärschen in Stolberg und Aachen an fünfter Stelle:

 [...]
2. Dezember 2011 | nrwrex

AACHEN/DÜREN – Neonazis aus dem Raum Aachen haben sich öffentlich mit ihrem am Dienstag in Haft genommenen „Kameraden“ Denis U. aus Düren solidarisiert. Etwas überraschend veröffentlichten sie dabei seinen kompletten Namen.

Das hat freilich einen Grund: Denn die Neonazis werden nicht nur dazu aufgerufen, ihn per Post und Briefmarken zu unterstützen, sondern auch mit Spenden auf das Konto der JVA Aachen. Und das geht nur unter Angabe eines Verwendungszwecks, zu dem ein kompletter Name gehört.

 [...]
30. November 2011 | nrwrex

AACHEN/DÜREN – Einer der führenden Kader der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) sitzt seit Dienstag wegen „Wiederholungsgefahr“ in Untersuchungshaft. Dies berichtet der „blick nach rechts“. Der mehrfach straffällig aufgefallene 25-jährige Student aus Düren müsse sich seit Montag abermals wegen Landfriedensbruch und Körperverletzung vor dem Aachener Landgericht verantworten, nachdem er kürzlich schon wegen Körperverletzung verurteilt worden sei.

 [...]