Andreas Molau

20. Juli 2011 | nrwrex

„Es waren mutige Männer, von denen wir heute, angesichts einer neuen Diktatur ebenfalls ein paar gebrauchen könnten. Heute erhebt sich gegen das vielfältige Unrecht ja noch nicht einmal ein laues Lüftchen.“

„Pro NRW“-Öffentlichkeitsarbeiter Andreas Molau kommentiert auf dem seiner angeblichen „Bürgerbewegung“ mehr als nahestehenden Blog „freiheitlich.org“ einen Beitrag, der sich mit dem 20. Juli 1944 beschäftigt.

 [...]
10. Juli 2011 | nrwrex

LEVERKUSEN – Wer wissen will, wie ein (ge)wichtiger Teil der „pro NRW“-Beleg- und -Anhängerschaft tickt, dem kann ein Blick auf den Internetblog „freiheitlich.org“* weiterhelfen. Dort werden nicht nur die eigenen Erfolge abgefeiert. Dort wird umgekehrt auch jeder abgemeiert, der nicht so will, die die „pro“-Oberen es gerne hätten. Aktuell trifft dies den SVP-Politiker Oskar Freysinger.

 [...]
23. Mai 2011 | nrwrex

Leverkusen/Köln – Bei „pro NRW“ gehen in der Frage, wie das Ergebnis der Bürgerschaftswahl in Bremen einzuschätzen ist, die Meinungen auseinander. Kritik an der dort kandidierenden rechtspopulistischen Partei „Bürger in Wut“ (BIW) wurde am Wahlabend auf der mutmaßlich von „pro NRW“-Öffentlichkeitsarbeiter Andreas Molau verantworteten Internetseite „freiheitlich.org“ geübt. „Pro NRW“-Chef Markus Beisicht fand hingegen heute freundliche Worte für BIW-Spitzenkandidat Jan Timke.

 [...]
19. Mai 2011 | nrwrex

Bonn – „Spektakulär“ nannte es der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht, als er Mitte Oktober 2009 ein neues Mitglied begrüßen konnte: Torsten Lange aus Bonn, einst in den 80ern zwei Jahre lang Bundestagsabgeordneter der Grünen.* Lange sollte fortan als lebendiger Beweis dafür dienen, wie attraktiv die „Bürgerbewegung“ für Menschen aus den unterschiedlichsten politischen Spektren sei.

 [...]
2. Mai 2011 | nrwrex

Köln – Es sollte womöglich ein Signal sein, als „pro NRW“ Anfang des Jahres den Namen Michael Gabel zur Unterstützerliste des für den 7. Mai geplanten „Marsches für die Freiheit“ hinzufügte. Gabel sei, so erfuhr der interessierte und vielleicht auch erstaunte Leser, Mitglied der Kölner Stadtarbeitsgemeinschaft der Lesben, Schwulen und Transgender.

 [...]
1. Mai 2011 | nrwrex

Köln/Leverkusen – „Pro NRW“ betreibt einen für die Partei sehr kostengünstigen Personalapparat. Niemand beziehe ein Gehalt von der „Bürgerbewegung“, beteuerte deren Schatzmeisterin Judith Wolter im vorigen Dezember gegenüber einem „NRW rechtsaußen“-Autor. Was die Sachkosten anbelangt, sind aber Zweifel angebracht, ob die Partei mit Geld umgehen kann.

 [...]
22. April 2011 | nrwrex

„Wir würden den Gürtel enger schnallen und sparen. Aber nicht beim Bürger, sondern in erster Linie zum Beispiel beim Politikbetrieb. Da könnte man die Fraktionszuwendungen ganz erheblich reduzieren.

 [...]
1. April 2011 | nrwrex

„Pro NRW bekennt sich noch einmal ausdrücklich zu den unveräußerlichen Menschenrechten und zur Menschenwürde, die nicht von der Herkunft, Weltanschauung oder der Religion der Personen abhängt. Pro NRW bezieht sich nicht gegen Zugewanderte an sich. Jeder Zugewanderte, der sich in Deutschland erfolgreich integriert, ist ein gleichberechtigtes Mitglied der Gesellschaft.“

 [...]
20. März 2011 | nrwrex

Leverkusen – Glaubt man „pro NRW“, so hat die „Bürgerbewegung“ am Samstag einen Parteitag hinter sich gebracht, wie er nicht besser hätte laufen können. Medienvertreter waren dennoch nicht willkommen.

 [...]
13. März 2011 | nrwrex

Gelsenkirchen/Leichlingen – In Gelsenkirchen lud die örtliche „pro NRW“-Ratsfraktion heute zum Jahresempfang. In Leichlingen löckte derweil ein Kommunalpolitiker der angeblichen „Bürgerbewegung“ etwas wider den Stachel.

In der Ruhrgebietsstadt kamen am Sonntag „pro NRW“-Funktionäre und Gäste zum Empfang der örtlichen Stadtratsfraktion in den Rittersaal von Schloss Horst.

 [...]