Die Rechte

4. November 2013 | nrwrex

AACHEN – Eine Gruppe Neonazis attackierte am Samstag in der Aachener Innenstadt TeilnehmerInnen einer antirassistischen Demonstration, zu der die Linksjugend [solid`] Aachen aufgerufen hatten. Die Demo stand unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen statt Flüchtlinge - gegen Krieg, Elend und Festung Europa!“. Bereits in der Nähe des Auftaktortes entrollten Neonazis ein Transparent mit der Aufschrift „Die Lösung für Griechenland“, dem Logo der neofaschistischen Partei „Goldene Morgenröte“(Χρυσή Αυγή ) sowie der Internetadresse des „Freien Netzes Süd“.

 [...]
4. November 2013 | nrwrex

RHEINLAND - Die neonazistische "Aktionsgruppe Rheinland", die in den letzten Jahren eine Reihe nicht parteiförmig organisierter Gruppen und Einzelpersonen aus dem Rheinland vernetzte, hat sich jetzt offenbar endgültig von der politischen Bühne verabschiedet. Aktivitäten waren zuletzt ohnehin nicht mehr zu verzeichnen.

 [...]
31. Oktober 2013 | nrwrex

BIELDEFELD - Am 28. Oktober 2013, wurde der wegen Körperverletzung und Volksverhetzung vorbestrafte 27-jährige Bielefelder Neonazi Sascha Krolzig wegen Beleidigung in einer Berufungsverhandlung vor der IV. Kleinen Strafkammer des Landgerichts Bückeburg zu einer dreimonatigen Haftstrafe, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung, verurteilt.

Bewährungshelfer und Sozialstunden

 [...]
24. Oktober 2013 | nrwrex

DORTMUND/KERPEN – Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ (DR) veranstaltete Anfang der Woche zwei Konzertabende in Dortmund und Kerpen (Rhein-Erft-Kreis), bei denen Szene-Liedermacher auftraten. Das nächste Rechtsrock-Event ist für den 16. November bereits angekündigt.

„Landser“-Sänger Lunikoff bei „Die Rechte“

Am Dienstag trat in Dortmund der Rechtsrocker Michael Regener alias „Lunikoff“ auf, der als Sänger der Band „Landser“ bekannt wurde.

 [...]
19. Oktober 2013 | nrwrex

AACHEN - Der Aachener Kreisverband der Neonazi-Partei „Die Rechte“ plant offenbar einen „Balladenabend im Aachener Land“, der am Montag, den 21. Oktober stattfinden soll. Angekündigt ist der Auftritt eines „regionalen Liedermachers“ sowie eines „prominenten Überraschungsgastes“. Als Veranstaltungsort des weitestgehend konspirativ organisierten Treffens wird nur der „Raum Aachen“ genannt.

 [...]
23. September 2013 | nrwrex

WESTFALEN-LIPPE – Zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages kandidierten mehrere extrem rechte Parteien. (nrwrex berichtete) Hier die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen in den 30 Wahlbezirken von Westfalen und Lippe. Eine ausführliche Wahlanalyse lesen Sie in der kommenden Ausgabe von LOTTA, die am 7. Oktober erscheinen wird.

 [...]
23. September 2013 | nrwrex

RHEINLAND – Zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages kandidierten mehrere extrem rechte Parteien. (nrwrex berichtete) Hier die vorläufigen amtlichen Ergebnisse in den 34 Wahlkreisen des Rheinlands. Eine ausführliche Wahlanalyse lesen Sie in der kommenden Ausgabe von LOTTA, die am 7. Oktober erscheinen wird.

 [...]
23. September 2013 | nrwrex

WUPPERTAL - Das Motto „Es ist immer ein Angriff auf uns alle! Gegen linken Terror und antideutsche Zustände“ lockte am Samstag lediglich um die 170 Neonazis nach Wuppertal. Unter einem gelungenen Tag hatten sich diese gewiss etwas anderes vorgestellt. Ihren Aufmarsch konnten sie nur teilweise durchsetzen.

Nach leichten Schwierigkeiten eines Teils der Gruppe bei der Anreise aufgrund einer Blockade am Bahnhof Wuppertal-Barmen begann die Veranstaltung des Kreisverbands der Partei „Die Rechte“ mit dem Verlesen der Auflagen durch Anmelder Christian Worch.

 [...]
11. September 2013 | nrwrex

DORTMUND/HAMM - „Von der Südtribüne in den Stadtrat“: Mit diesem Slogan bewirbt der Dortmunder Kreisverband der „Die Rechte“ (DR) seit einigen Tagen eine angestrebte Kandidatur zur Kommunalwahl im Mai nächsten Jahres. Zum „Spitzenkandidaten“ hat sie ihren Kreisvorsitzenden Siegfried Borchardt gekürt. Auch in Hamm hat die DR eine Kommunalwahlteilnahme angekündigt.

 [...]
10. September 2013 | nrwrex

DORTMUND/BAWÜ – Auf dem neonazistischen Aufmarsch am 31. August in Dortmund verletzte ein Neonazi aus Baden-Württemberg  durch den Wurf eines Böllers fünf Neonazi-GegnerInnen. Nun sitzt er in Untersuchungshaft. Er soll auch den Bau eines weiteren Sprengsatzes in Auftrag gegeben zu haben, mit dem er gegen „politische Gegner“ vorgehen wollte.

Der "blick nach rechts" berichtet.

--

Update vom 11.

 [...]