Köln

7. September 2013 | nrwrex

KÖLN – Weil sie eine „kriminelle Vereinigung“ gebildet haben sollen, müssen sich acht Männer aus Radevormwald (Oberbergischer Kreis) und Wuppertal vor dem Landgericht Köln verantworten. Unter ihnen ist auch Tobias Ronsdorf, der ehemalige Fraktionsvorsitzende von „pro NRW“ in Radevormwald. Die Anklage bezichtigt sie, Mitglieder des „Freundeskreis Rade“ zu sein.

 [...]
22. August 2013 | nrwrex

KÖLN/LEVERKUSEN - Lautstark empfingen gestern rund 100 GegendemonstrantInnen um 11 Uhr das "NPD-Flaggschiff" auf dem Kölner Heumarkt. Mit dem "Flaggschiff" waren 13 NPD-Anhänger angereist, darunter mehrere prominente Funktionäre aus verschiedenen Bundesländern. Die Kundgebung verlief ohne besondere Störungen. Auch in der Nachbarstadt Leverkusen machte das "Flaggschiff" am Mittwoch halt.

Martialischer NPD-Ordnerdienst

 [...]
16. August 2013 | nrwrex

BERLIN/NRW -  Wahlkampfkundgebungen in mehr als 40 Städten hatte die rechtspopulistische und islamfeindliche Partei „pro Deutschland“  anlässlich des Bundestagswahlkampfes bundesweit angekündigt. Jetzt hat die Partei konkrete Daten veröffentlicht. Für NRW sind vom 26. August bis zum 2. September 27 Kundgebungen in Paderborn, Bielefeld (alle 26.8.), Münster, Hamm (27.8.), Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen (28.8.), Essen, Duisburg, Krefeld (29.8.), Mönchengladbach, Düsseldorf, Wuppertal (30.8.), Leverkusen, Köln (31.8.) sowie Aachen und Bonn (2.9.) angekündigt.

 [...]
12. Juli 2013 | nrwrex

KÖLN –  Die Staatsanwaltschaft Köln hat gegen vier RatspolitikerInnen der „Bürgerbewegung pro Köln“ Anklage wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrugs erhoben. Dies berichtet der „Kölner Stadtanzeiger“ in seiner Onlineausgabe. Die extrem rechte Partei soll durch fingierte Abrechnungen von nicht stattgefundenen Fraktions- und Arbeitskreissitzungen mehrere zehntausend Euro Sitzungsgelder kassiert haben.

 [...]
10. Juli 2013 | nrwrex

KÖLN – Von der kontrovers geführten Debatte über eine mögliche Räumung des „Autonomen Zentrums“ (AZ) in der Wiersbergstraße in Köln-Kalk möchte die extrem rechte „Bürgerbewegung pro Köln“ profitieren. „Pro Köln“ teilte mit, für den 27. Juli eine „Protestkundgebung“ an der Ecke Kalker Haupstraße/Wiersbergstraße angemeldet zu haben.

„Harte Hand“ gefordert

Die RechtspopulistInnen geben die Hardliner. Sie fordern die „sofortige Räumung“ des besetzten Gebäudes und die Aussetzung der Suche nach einem Alternativstandort.

 [...]
Interview mit Mitat Özdemir und Dr. Ayla Güler-Saied

Am 9. Juni 2004 explodierte auf der Köln-Mülheimer Keupstraße eine Nagelbombe, die 22 Menschen zum Teil schwer verletzte. Der NSU hat sich Jahre später zu der Tat bekannt. Mitat Özdemir ist Vorsitzender der „Interessensgemeinschaft Keupstraße“. Dr. Ayla Güler-Saied ist Migrationsforscherin. Beide arbeiten in einer Initiative mit, die im Frühjahr mehrere gut besuchte Veranstaltungen auf der Keupstraße organisierte.

Zur Geschichte migrantischer Kämpfe in Deutschland – Der „Fordstreik“ 1973

Am Nachmittag des 24. August 1973 standen die Fließbänder in der Halle Y der Fordwerke in Köln-Niehl still. Die in der Endmontage beschäftigten überwiegend türkischen ArbeiterInnen hatten die Maschinen angehalten. Kein Fahrzeug verließ an diesem Freitag mehr die Fabrik. Im Laufe des Tages hatte sich ein Streikaufruf wie ein Lauffeuer im Betrieb verbreitet. Rund 8.000 ArbeiterInnen traten in den Ausstand – unorganisiert und spontan.

18. Juni 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF - Zu einem Vortrag mit Diskussion über das Thema „Das 'Aktionsbüro Mittelrhein' (ABM) – Ein Überblick über die Aktivitäten des ABM, den Umgang der Behörden und das laufende Gerichtsverfahren“ lädt die Düsseldorfer Veranstaltungsreihe „INPUT – antifaschistischer Themenabend“ am Montag, 24. Juni 2013 ins Düsseldorfer “Zentrum Hinterhof” ein. Beginn ist 19.30 Uhr.

Von "Aussteigern" und "Märtyrern"

 [...]
17. Juni 2013 | nrwrex

KÖLN - Mit ihrer Ankündigung, am diesjährigen Christopher-Street-Day (CSD) mit einem eigenen Wagen teilnehmen zu wollen, erreichte „pro Köln“ vier Wochen lang nicht nur eine große Medienresonanz, sondern verunsicherte auch die schwul-lesbische Szene, in der über die Teilnahme der RechtspopulistInnen gestritten wurde. Freitag teilte „pro Köln“ dann mit, auf einen Wagen beim CSD zu verzichten. Man habe bereits durch die Debatte „politisch viel erreicht“.

 [...]
4. Juni 2013 | nrwrex

RHEIN-ERFT-KREIS - Für ein "NRW-Treffen" der rechtspopulistischen und muslimfeindlichen Gruppierung "German Defence League" (GDL) wirbt seit Mitte Mai die GDL-"Division Bergisches Land" auf ihrer Facebook-Seite. Stattfinden soll dieses am Nachmittag des 15. Junis in einer namentlich und mit Anschrift genannten Gaststätte im Kerpen-Brüggen, etwa 25 Kilometer von der Kölner Innenstadt entfernt.

 [...]