Karlsbande Ultras

1. August 2014 | nrwrex

AACHEN – Es war eigentlich nur ein eher unbedeutendes Testspiel, als „Alemannia Aachen“ am 20. Juli im Wuppertaler Stadion auf den heimischen „Wuppertaler SV“ traf. Etwas mehr als 1.000 Fans sahen das Spiel, als in der 30. [...]

20. Mai 2013 | nrwrex

AACHEN - Das Amtsgericht Aachen hat am Mittwoch ein Verfahren gegen vier Fußballfans aus dem Umfeld der Hooligan- und Ultra-Szene, die im Dezember 2011 an Gewalttaten gegen die linksgerichteten „Aachen Ultras ´99“ (ACU) beteiligt gewesen sein sollen, unter Auflagen eingestellt. Der Vorfall war seinerzeit eine erste Eskalation gewesen im Aachener „Fan-Krieg“ (Lokalpresse). Die vier Männer müssen nun Geldbußen von 300, 500 oder 600 Euro an gemeinnützige Vereine zahlen.

 [...]
22. November 2012 | nrwrex

AACHEN - In Aachen hören die Probleme in der Fanszene von "Alemannia Aachen" nicht auf. Die Hooligangruppe "Westwall Aachen" führte am Freitag ein Konzert mit der rechten Band "Kategorie C" durch. Tags darauf griffen Mitfahrer aus dem Bus der "Karlsbande Ultras" auf einem Parkplatz bei Pforzheim ein Auto der "Aachen Ultras" an. Beide "Alemannia"-Fangruppen waren auf der Rückreise von einem Auswärtsspiel in Stuttgart.

 [...]
17. August 2012 | nrwrex

Aachen - Der politische aufgeladene Konflikt in  der Fanszene von Alemannia Aachen beschäftigte am Mittwoch, den 15. August, das Amtsgericht  Aachen. Zwei Mitglieder der rechtsoffenen Fangruppe "Karlsbande Ultras" hatten zwei Mitglieder der "Aachen Ultras" wegen Körperverletzung angezeigt. Hintergrund soll ein Faustschlag am Rande eines Heimspiels im März gewesen sein, berichtet die Aachener Zeitung.

Stadionverbot wegen Hitlergruß

Doch dieser konnte den Beschuldigten nicht nachgewiesen werden, sie wurden freigesprochen.

 [...]
9. August 2012 | nrwrex

Aachen - „Der Feind im eigenen Fan-Lager“ titelte die Lokalpresse Ende 2011 nach einem Heimspiel des Fußballklubs Alemannia Aachen. Nun liest man in der Lokalpresse von einem „Alemannia-‚Fan-Krieg’“. Hintergrund sind Angriffe und Gewalttaten von Personen, die der „Karlsbande“ angehören oder sich in deren Umfeld bewegen, gegen die „Aachen Ultras“ (ACU). Die ACU gehören für die Angreifer zur linken Szene, die Angreifer und einige Mitglieder der „Karlsbande Ultras“ (KBU) dürften Neonazis oder zumindest rechtsaffine Fans sein.

 [...]