Landtagswahl

9. Mai 2010 | nrwrex

Köln – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 30 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Köln.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 1 Aachen I NPD: 0,4 % (minus 0,4 %), REP: 0,2 % (minus 0,1 %), pro NRW: 0,8 %; Erststimme: Gabriele A. Mathieu (pro NRW): 0,9 %.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Detmold – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 15 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Detmold.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 88 Minden-Lübbecke I NPD: 0,5 % (minus 0,5 %), REP: 0,4 % (minus 0,7 %), pro NRW: 1,1 %; Erststimme: Anita Schlüter (pro NRW): 1,2 %.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Münster – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 19 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Münster.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 69 Recklinghausen I NPD: 0,8 % (minus 0,5 %), REP: 0,4 % (minus 0,4 %), pro NRW: 1,9 %; Erststimme: Werner Peters (pro NRW): 1,8 %.

 [...]
9. Mai 2010 | nrwrex

Arnsberg – NRW hat gewählt. Hier die Ergebnisse extrem rechter Parteien in den 26 Wahlkreisen im Regierungsbezirk Arnsberg.

Bei den Zweitstimmen für NPD und „Republikaner“ sind die Gewinne und Verluste im Vergleich zur Landtagswahl 2005 angegeben. Bei „pro NRW“ fehlt ein Vergleich, da die extrem rechte „Bürgerbewegung“ erstmals kandidierte.

WK 103 Hagen I NPD: 0,7 % (minus 0,5 %), REP: 0,7 % (minus 0,5 %), pro NRW: 2,4 %; Erststimme: Iris Monika Marczian (pro NRW) 2,4 %.

 [...]
8. Mai 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Haben die Rechtspopulisten von „pro NRW“ bei der morgigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die Nase vorn im extrem rechten Parteienspektrum? Überspringt die NPD diesmal die Ein-Prozent-Marke, was ihr zumindest die Teilhabe an der staatlichen Parteienfinanzierung sichern würde? Und wie haben die „Republikaner“ den Abgang führender Funktionäre im größten Bundesland und das Zerwürfnis zwischen dem Bundesvorsitzenden Rolf Schlierer und der Landesvorsitzenden Ursula Winkelsett verdaut?

 [...]
8. Mai 2010 | nrwrex

Düren/Bochum – Kurz vor der Landtagswahl wollen NPDler aus Düren und Bochum im innerrechten Wettstreit mit „pro NRW“ noch einmal für Verwirrung sorgen.

 [...]
5. Mai 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Den Wettstreit der Pferdestärken am Boden dürfte die NPD verloren haben. Ihr „Flaggschiff“ genanntes Wahlkampf-Wohnmobil, das dieser Tage durch NRW kurvt, bleibt PS-technisch gesehen deutlich hinter dem Tourbus von „pro NRW“ zurück, mit dem Patrik Brinkmann seinen „Kreuzzug“ gegen den Islam und für die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ startete. Doch jetzt wird der Wahlkampf der beiden extrem rechten Parteien auch in der Luft ausgetragen.

 [...]
4. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Die eine oder andere Überraschung hatte „pro NRW“ für die letzte Wahlkampfwoche angekündigt. Eine davon erlebte Dortmund heute: Der angekündigte Auftritt von „pro“-Sponsor Patrik Brinkmann fiel aus.

 [...]
4. Mai 2010 | nrwrex

Solingen – Die Kundgebungen von „pro NRW“ und NPD am 1. Mai in Solingen zeigten beiden Parteien ihre Grenzen auf: 70 Teilnehmer waren es bei der selbst ernannten „Bürgerbewegung“, 26 bei der NPD. In der Szene der extremen Rechten sorgen die Veranstaltungen indirekt immer noch für Diskussionen – wenn auch nicht wegen der aus Sicht der Organisatoren dürftigen Beteiligung hier wie da.

 [...]
4. Mai 2010 | nrwrex

Gütersloh - Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Busfahrer des „pro NRW“-Wahlkampfbusses. Wie das Westfalenblatt und die Neue Westfälische berichten, war der Fahrer gestern in Gütersloh in eine Gruppe von Jugendlichen hineingefahren. In letzter Sekunde hätten sie beiseite springen können.

Die Berichte des Westfalenblatts und der Neuen Westfälischen:

 [...]