Nationaler Antikriegstag

28. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Eine Woche vor dem von Dortmunder „Autonomen Nationalisten“ geplanten Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ am 3. September haben Neonazis am Samstag fünf stationäre Kundgebungen in nordrhein-westfälischen Städten und außerdem eine im rheinland-pfälzischen Bad Neuenahr sowie eine Demonstration in Leverkusen durchgeführt.

Mit zwei Trupps waren sie unterwegs: einer von der Ruhr, einer vom Rhein. Neonazis vor allem aus dem Ruhrgebiet, aber auch aus Ostwestfalen und Niedersachsen begannen ihre Tour am Samstagmorgen auf dem Marktplatz in Dortmund-Aplerbeck.

 [...]
21. August 2011 | nrwrex

BOCHUM/SCHWELM – NPD-Landeschef Claus Cremer hat dazu aufgerufen, die Demonstration „parteifreier“ Neonazis zum „Nationalen Antikriegstag“ am 3. September in Dortmund zu unterstützen.

 [...]
19. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Weder bestätigen noch dementieren will Dortmunds Polizei Vermutungen darüber, wo genau am ersten September-Samstag Neonazis bei ihrem „Nationalen Antikriegstag“ demonstrieren werden. Das WAZ-Internetportal „derwesten.de“ und die Ruhr Nachrichten dokumentierten derweil eine Karte, die zuvor vom Aktionsbündnis „Dortmund stellt sich quer“ auf seiner Homepage online gestellt worden war. Sie weist als Demo-Zone der Neonazis ein Rechteck nördlich des Hauptbahnhofs aus, mit Bahnhof bzw. Cine Star im Südosten und dem P+R-Parkplatz an der Speestraße im Nordwesten.

 [...]
15. August 2011 | nrwrex

BERLIN/DORTMUND – Mit einem ganz besonderen Angebot versucht ein neu eröffneter Berliner Neonaziladen, Karten für die Busfahrt zum „Nationalen Antikriegstag“ Dortmunder Rechts-„Autonomer“ Anfang September unters braune Volk zu bringen.

Wer dort 30 Euro für Busticket auf den Tisch blättert, erhält nicht nur die Fahrkarte Richtung Ruhrgebiet. Obendrein wird ihm ein zehnprozentiger Rabatt auf den gesamten Einkauf in dem Geschäft eingeräumt.

 [...]
13. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Neonazis aus Dortmund werben auch in diesem Jahr überregional mit Veranstaltungen für ihren Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ Anfang September. An diesem Wochenende sind sie im Osten der Republik unterwegs.

Vier Mobilisierungsveranstaltungen mit Beteiligung aus dem Kreis der Veranstalter standen bzw. stehen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm: am Freitag in Thüringen, am Samstag in Südbrandenburg und Berlin sowie am Sonntag in Sachsen.

 [...]
4. August 2011 | nrwrex

DORTMUND – Die „Autonomen Nationalisten“ trommeln zum „Nationalen Antikriegstag“ Anfang September in Dortmund. Die nordrhein-westfälische Landesregierung warnt vor zunehmender Gewaltbereitschaft der Szene, insbesondere bei Demonstrationen. Rund 1000 Teilnehmer erwarten die Rechts-„Autonomen“ aus Dortmund am 3. September zu ihrer Demonstration. Der „blick nach rechts“ einen Monat vorher zu einigen Hintergründen und zum Stand der Vorbereitung:

 [...]
31. Juli 2011 | nrwrex

DORTMUND – Dortmunder Neonazis planen auch in diesem Jahr am Tag vor ihrem Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ in der Ruhrgebietsstadt eine „Vorabenddemonstration mit Live-Musik“. Stattfinden soll sie diesmal im Kreuzviertel.

Die Katharinentreppen am Hauptbahnhof – ansonsten bevorzugter Ort der örtlichen Neonaziszene für kleinere Veranstaltungen – sind in diesem Jahr belegt. Die Gewerkschaft Verdi plant dort mit zahlreichen Partnern vom 29. August bis 3.

 [...]
27. Juli 2011 | nrwrex

DORTMUND – Die Landesregierung schätzt nach derzeitigem Stand, dass zwischen 700 und 1.000 Neonazis an der von „Autonomen Nationalisten“ organisierten Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am 3. September in Dortmund teilnehmen wollen.

 [...]
3. Juli 2011 | nrwrex

Dortmund/Niesky – Dortmunder Neonazis haben beim Pressefest der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) am Wochenende in Sachsen die Werbetrommel für ihren Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ gerührt.

Mit einem Infostand waren sie zwei Tage lang auf dem Veranstaltungsgelände in der Nähe von Niesky vertreten. Zu dem Pressefest kamen nach Angaben der Polizei an beiden Tagen insgesamt rund 2.100 Besucher aus ganz Europa, meldete der MDR.

Während ihres Besuchs in Sachsen nannten die Dortmunder Neonazis die ersten Redner ihrer Demo am 3. September.

 [...]
12. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Eine Terminüberschneidung sorgte in der Neonaziszene vor etwas mehr als zwei Monaten für massiven Ärger: Am Tag, wenn die Szene in Dortmund zum „Nationalen Antikriegstag“ auf die Straße gehen will, findet in „Mitteldeutschland“, genauer: in Leinefelde – ein Konzert mit „Landser“-Sänger Michael Regener („Lunikoff“) statt (/nrwrex/2011/03/do-konkurrenz-f-r-neonazi-demo-im-september).

 [...]