NPD

26. Juli 2013 | nrwrex

BONN - Der Deutschlandfunk-Redakteur Bernd Kallina ist, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, in Rechtsaußen-Kreisen aktiv. Kallina, der seit 1986 beim "Deutschlandfunk" arbeitet - zur Zeit in dessen "Hintergrund"-Redaktion -, "bewegt sich seit Jahrzehnten in einem Milieu, das Rechtsextremismus toleriert und teilweise auch propagiert", schreibt das Blatt.

Erneut aufgegriffen

 [...]
18. Juli 2013 | nrwrex

ESSEN - Der nordrhein-westfälische Landesverband der NPD mit Sitz in Essen kündigte zwei Monate vor den Bundestagswahlen "über das gesamte Bundesland verteilte" Kundgebungen an, um "auf die Ideen und Ziele der sozialen Heimatpartei aufmerksam [zu] machen und den Bürgerinnen und Bürgern eine wirkliche Alternative zu den verbrauchten Altparteien aufzeigen".

 [...]
11. Juli 2013 | nrwrex

BRILON (HOCHSAUERLANDKREIS)/SOLINGEN – Die "Landsmannschaft Ostpreußen" NRW mit Sitz in Brilon (HSK) wirbt für den Besuch eines Denkmals auf dem Grundstück des Neonazis Thorsten Heise. Dabei handelt es sich um ein Denkmal, das unter anderem den Opfern von "Flucht und Vertreibung" gewidmet ist. Heise hatte bereits vor Jahren ein Denkmal für Angehörige der Waffen-SS auf seinem Grundstück aufgestellt.

 [...]
10. Juli 2013 | nrwrex

SIEGEN - Ein Artikel des Siegener NPD-Stadtrats Sascha Maurer in der Jubiläumsschrift zum 50-jährigen Bestehen des Siegerland-Kollegs sorgt für Aufregung. Der Text sollte neben Grußworten von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und einigen Lokal-, Kreis- und Landespolitikern erscheinen, wie die Antifa-Gruppe "Recherche Siegen" herausfand.

 [...]
7. Juni 2013 | nrwrex

ESSEN - Die nordrhein-westfälische NPD plant offenbar für Sonntag einen weiteren Landesparteitag, den zweiten innerhalb von nur fünf Wochen. Dies berichtet der "blick nach rechts" unter Bezugnahme auf die vom NPD-Bundesvorstand herausgegebenen „Nachrichten aus der Parteizentrale“. Die NPD-NRW hat ihre Landesliste für die Bundestagswahl schon vor Wochen bekanntgegeben, nrwrex berichtete.

Zum Bericht vom "blick nach rechts" geht es hier.

 [...]
29. Mai 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF/MÜNSTER - Aktivitäten der "Münsterer Burschenschaft Franconia" belegen die Verankerung eines Bundestags-Kandidaten der "Alternative für Deutschland" (AfD) NRW in ultrarechten Kreisen, nrwrex berichtete bereits am 17. Mai 2013. Die Burschenschaft, die den Düsseldorfer Unternehmer Ulrich Wlecke (Platz 4 auf der Kandidatenliste der AfD NRW für die Bundestagswahl) zu ihren Mitgliedern zählt, unterhält nicht nur besondere Beziehungen zu einer österreichischen Rechtsaußen-Burschenschaft.

 [...]
24. Mai 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF - Anlässlich des 90. Todestages des wegen Sabotage und Anschlägen gegen die französischen Truppen am 26. Mai 1923 in Düsseldorf hingerichteten Freikorpsangehörigen Albert Leo Schlageter hat die Möchtegernpartei "Die Rechte" nach Informationen von NRW rechtsaußen für den übermorgigen Sonntag ab 14 Uhr eine Kundgebung auf dem Reeserplatz im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim angemeldet. Eine öffentliche Mobilisierung aber gibt es bislang nicht. "Die Rechte" verfügt seit dem 20.

 [...]
24. Mai 2013 | nrwrex

EISENACH - Auf dem diesjährigen "Burschentag" der "Deutschen Burschenschaft" (DB) wird der emeritierte Bonner Politik-Professor Hans-Helmuth Knütter am morgigen Samstag die Festrede halten. CDU-Mitglied Knütter hat seit den 1990er Jahren immer wieder mit Kontakten in die extreme Rechte von sich reden gemacht. Auch die DB verfügt über enge Beziehungen in die extreme Rechte.

 [...]
24. Mai 2013 | nrwrex

NRW -  Die neonazistische Partei „Die Rechte“ hat am Samstag ihren 3. Bundesparteitag abgehalten und eine Liste für die Europawahl 2014  aufgestellt. „Spitzenkandidat“ wurde der in Untersuchungshaft sitzende Düsseldorfer Sven Skoda. Ihm wird vorgeworfen, für die kriminelle Vereinigung „Aktionsbüro Mittelrhein“ aktiv gewesen zu sein. Auf dem Listenplatz 2 folgt der DR-Parteivorsitzende Christian Worch.

 [...]
16. Mai 2013 | nrwrex

ESSEN/HATTINGEN (ENNEPE-RUHR-KREIS) – Die nordrhein-westfälische NPD startete am vergangenen Samstag in Hattingen in den Bundestagswahlkampf. Nach Angaben der extrem rechten Partei habe man drei Stunden lang einen „störungsfreien“ Infostand in der Innenstadt durchgeführt. Verantwortlich für die Durchführung des Infostands sei die Landesgeschäftsstelle der Partei gewesen.

 [...]