LOTTA - Antifaschistische Zeitung aus NRW
Menü

Aktuell
Archiv
Rezensionen
LOTTA bestellen
Kontakt

LOTTA #51 - Editorial

Cover der LOTTA #51 Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

schon seit längerem wird an der Praxis des Verfassungsschutzes herumgemäkelt. Um das Image wieder aufzupolieren, setzt der VS NRW auf "eine aufgeklärte Öffentlichkeit" als "Fundament einer demokratischen Kultur". Und auf Aussteigerprogramme. Wie diese funktionieren, hat jüngst ein VS-Mitarbeiter erläutert: "Wenn ein Aussteiger sagt 'Ich esse keinen Döner [...]' lade ich ihn in ein türkisches Restaurant ein. Dort merkt er plötzlich, dass das Essen lecker ist und der Kellner freundlich war." Damit solche Vorschläge nicht sofort geschreddert werden, will der VS auf Bundesebene nun eine - Zitat - "kleine, aber feine Gruppe" von "Querdenkern" installieren. Diese soll "ausgetrampelte Pfade verlassen und Alternativhypothesen entwickeln". Wir als Diskursorientierte glauben fest daran, dass nun alles besser wird.

Seit der Wiedervereinigung starben in der BRD mindestens 152 Menschen durch rechte Gewalt, in 31 Fällen war das Motiv "Hass auf Obdachlose und Sozial Randständige". Auch in zivilgesellschaftlichen Strukturen und antifaschistischen Zusammenhängen zeigen sich Leerstellen in der Wahrnehmung und Thematisierung der Diskriminierung Wohnungsloser und deren Betroffenheit von rechter Gewalt. Mit dem Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe möchten wir dem entgegenwirken.

Leider müssen wir aufgrund gestiegener Kosten, fehlender Förderung und gestiegener Seitenzahl nach fünfeinhalb Jahren den Preis für die LOTTA noch einmal um 50 Cent erhöhen. Sorry, aber es geht nicht anders!

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei der Erstellung dieser Ausgabe als Autor_innen, Interviewpartner_innen, Fotograf_innen oder anderweitig unterstützt haben. Herzlich bedanken wir uns bei auch bei denen, die in den letzten Monaten Soli-Partys für uns organisiert haben.

Im Schwerpunkt unserer letzten Ausgabe #50 hatten wir die anstehenden 20. Jahrestage der faktischen Abschaffung des individuellen Grundrechts auf Asyl und des Solinger Brandanschlages thematisiert. Diese Jahrestage (26. und 29. Mai) rücken nun immer näher. Wir würden uns freuen, euch auf den beiden Solinger Demos am 25. und am 29. Mai über den Weg zu laufen. Nähere Infos auf der Rückseite dieses Heftes.

Wir wünschen euch allen einen schönen antifaschistischen Frühling.

Eure Lotta-Redaktion

Redaktionsschluss dieser Ausgabe war der 24. März 2013. Aktuellere Entwicklungen konnten nur in einzelnen Beiträgen berücksichtigt werden. Erscheinungsdatum ist der 10. April 2013.

NRW rechtsaußen
Die extreme Rechte in Nordrhein-Westfalen

Diese - von der LOTTA betriebene - Seite widmet sich der extremen
Rechten in NRW, aber auch darüber hinaus. Neben aktuellen Nachrichten
liefert sie auch Hintergrundberichte - vom offen bekennenden
Neonazispektrum bis hin zur Grauzone zwischen der noch demokratischen
und der extremen Rechten.


Schwerpunkt der LOTTA #51:
Sozialdarwinistische Zustände - Wohnungs- und Obdachlose als vergessene Opfer rechter Gewalt

 

LOTTA - antifaschistische Zeitung aus NRW